weather-image
23°

Gäste begrüßt, aber nicht am Narrenfest teilgenommen / Tänzerinnen ehren „wichtigste Personen“

OCC-Präsidentin muss bei Sitzung passen

Hessisch Oldendorf (boh). Eine närrische Rakete zündet das Männerballett von Boni-Max beim karnevalistischen Nachmittag im Baxmann-Zentrum, auch wenn die Frage: „Was trägt der waschechte Highländer unter seinem Kilt?“ unbeantwortet bleibt. Für Irritation bei den Gästen sorgt indes eine andere Frage, die ebenfalls lange unbeantwortet bleibt: Warum ist einer der Vorstandstühle im Elferrat unbesetzt? Erst geschlagene 90 Programmminuten später lüften die singenden Brüder Roland und Wolfgang Gottschalck vom befreundeten Mittwochsclub Hannover Nordstadt das Geheimnis: „Sie wundern sich wahrscheinlich, warum der Stuhl der Vereinspräsidentin Heidi Lücke-Lange verwaist dasteht. Sie ist plötzlich erkrankt und konnte an der Veranstaltung nicht teilnehmen, auch wenn sie vorhin im Foyer noch die Gäste vor Beginn des Kaffeenachmittags begrüßt hat. Wir hoffen, dass sie bis zum Hexenball am kommenden Donnerstag wieder fit ist.“

veröffentlicht am 04.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

270_008_6158431_lkho102_0402.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Locker und unverkrampft führt das Moderatorenduo Thomas Jentsch und Henning Tebbe durch das Narrenfest des Oldendorfer Carneval Clubs. Das Programm ist abwechselungsreich. Hat das Hessisch Oldendorfer Narrenschiff in den letzten Monaten durch vereinsinterne Querelen bedenklich Schlagseite erlitten, ist das Boot am Samstag endlich wieder in publikumswirksames Fahrwasser gekommen. Auch wenn die Prinzenehrengarde zu Paul Linckes „Bis früh um Fünfe“ nicht gleich bis in die frühen Morgenstunden über die Bühne wirbelt, ist eines klar: Die Aushängeschilder des OCC sind neben dem amtierenden Prinzenpaar Brian I. (Boyer), Ihrer Lieblichkeit Stefanie II. (Meyer) und den beiden Büttenrednern Fabian Jentsch und Henning Tebbe natürlich die Tanzgruppen.

Und die lassen es sich nicht nehmen, am Ende des Nachmittags zwei Frauen hochleben zu lassen, ohne die es vermutlich die Tanzgruppen gar nicht geben würde. „Ihr seid die wichtigsten Personen, die unser Hobby erst möglich machen“, danken die Tänzerinnen der Prinzenehrengarde Hannelore Amelung und Claudia Özen. „Jede Woche opfert Hanne mehrere Stunden, um mit den Tanzgruppen neue Tänze einzustudieren. Claudia wiederum näht innerhalb kürzester Zeit alle unsere Kostüme“, ehren die Akteure der vier Tanzgruppen Trainerin und Kostümbildnerin. Die Mischung aus perfekter Choreografie und Akrobatik macht es eben aus, dass jede einzelne Tanzgruppe nicht nur den karnevalistischen Funken zündet, der sich unmittelbar aufs Publikum überträgt, sondern auch Zugaben herauskitzelt. Dem stehen die beiden Büttenredner in nichts nach.

Fabian Jentsch beschreibt äußerst witzig seine Erfahrungen als pubertierender Jugendlicher mit seinen Eltern und hat damit ebenso die Lacher auf seiner Seite wie Henning Tebbe als angesäuselter Bruchpilot, dem nach geglückter Landung der Ehrentitel „Honoris Causa Kamikaze“ verliehen wird.

Weitere Fotos unter dewezet.de

Hannelore Amelung, die versierte Trainerin der Tanzgruppen des Oldendorfer Carneval Clubs, wird geehrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?