weather-image
17°
17 Vorhaben zur Dorferneuerung stehen in Fischbeck auf dem Plan / Erste Baumaßnahmen wahrscheinlich im Mai

Nur die Starterlaubnis aus Hannover fehlt noch

Fischbeck (red). Die Dorferneuerung in Fischbeck lässt nicht mehr lange auf sich warten: Für insgesamt 17 verschiedene kommunale Vorhaben, die im Dorferneuerungsplan verankert sind, steht man in den Startlöchern. Die wichtigsten sollen jetzt angegangen werden.

veröffentlicht am 06.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 17:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Martina Kexel, die im Rathaus der Stadt Hessisch Oldendorf die Dorferneuerungsmaßnahmen koordiniert, hofft, dass schon im Mai mit den Arbeiten begonnen werden kann. Ganz oben auf der Prioritätenliste des Arbeitskreises „Dorferneuerung Fischbeck“ steht der Ausbau der Straßenzüge „Auf dem Harze“, die Umgestaltung der Stiftstraße / Am Nährenbach einschließlich Dorfplatz und die Umgestaltung der Lachemer Straße mit Parkplätzen am Friedhof und der Anbindung des Helmburgisplatzes.

„Was derzeit noch fehlt, ist die Erlaubnis des vorzeitigen Maßnahmenbeginns. Dieser ist bereits beim Fördermittelgeber in Hannover beantragt. Sobald er im Haus ist, geht es los“, sagt Martina Kexel. Die Stadtplanerin ist optimistisch, dass in Fischbeck bald die ersten Baufahrzeuge anrücken werden. Alle notwendigen Vorbereitungen wurden jedenfalls getroffen.

In diesem Jahr wird dann mit dem Ausbau der Straße „Auf dem Harze“ begonnen, wobei zunächst der Hauptast des Straßenzuges in Angriff genommen wird. Ziel ist die Fertigstellung noch vor den Sommerferien.

Nur noch Restarbeiten sollen während der Sommerferien geleistet und im Herbst die Pflanzmaßnahmen durchgeführt werden.

Wenn alles gut läuft, können noch in diesem Jahr auch die Anschlüsse des Helmburgplatzes, sowohl zur Stiftstraße als auch zum Lachemer Weg, gestaltet werden.

Für das kommende Jahr wünscht sich der Arbeitskreis den Ausbau des Dorfplatzes und des Straßenzuges Stift-straße/Am Nährenbach.

„Dann wird es dort endlich auch ein neues Geländer geben“, beschreibt Martina Kexel die nächsten Schritte der Dorferneuerung im Stiftsdorf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare