weather-image
Ortsrat beauftragt Verwaltung / Aufstellung bis April 2018 geplant

Nun doch bald Baxmann-Schilder?

HESSISCH OLDENDORF. Der Baxmann ist die Symbolfigur für Hessisch Oldendorf. Schon lange besteht daher der Wunsch, Touristen an einigen Ortseingängen der Kernstadt mit Baxmann-Schildern zu begrüßen. Bisher konnte dieses Vorhaben allerdings noch nicht in die Tat umgesetzt werden. Der Ortsrat will das nun beschleunigen.

veröffentlicht am 16.10.2017 um 16:02 Uhr

270_0900_65888_lkho106_Baxmann_1710.jpg
Johanna Lindermann

Autor

Johanna Lindermann Volontärin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im März 2016 stand der Baxmann-Förderverein kurz vor der Auflösung. Als letztes Projekt waren Begrüßungsschilder in der Kernstadt vorgesehen. Die Idee war, Ortseingangsschilder aufzustellen, die beispielsweise den Titel „Herzlich willkommen in der Baxmannstadt“ tragen sollen und auf denen die Sagenfigur in irgendeiner Form abgebildet ist. Damals konnte die Idee im Fachausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur zwar nicht überzeugen, sollte jedoch weiter verfolgt werden.

Die Straßenbauverwaltung habe den geplanten Standorten bereits zugestimmt, teilte Frank Werhahn, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, in der jüngsten Sitzung des Ortsrates mit. „Die Schilder sollen an der L 434 aus Fuhlen sowie aus Rohden kommend aufgestellt werden“, so Werhahn. Möglich sei dies etwa in der Höhe des alten Friedhofs aus Fuhlen kommend und oberhalb der Greitstraße aus Rohden kommend.

Vor dem Aufstellen der Schilder seien jedoch noch formelles Verfahren durchzuführen, erklärt Werhahn. So müsste der Eigentümer der entsprechenden Flächen – die Stadt Hessisch Oldendorf, das Land Niedersachsen oder private Eigentümer – dem Vorhaben zustimmen. Darüber hinaus müsste beim Landkreis Hameln-Pyrmont eine Baugenehmigung eingeholt werden.

Bei Ortsbürgermeister Claus Clavey (SPD) herrscht Unverständnis. „Das kann doch nicht wahr sein, dass so viel Aufwand für zwei Schildern betrieben wird“, sagt er und fragt sich, warum sich diese Diskussion schon seit Jahren hinziehe. Das seien Verwaltungsaufgaben, findet Clavey. Die Mitglieder des Ortsrates beschlossen daher einstimmig, die Verwaltung damit zu beauftragen, das administrative Verfahren zu übernehmen, damit die Aufstellung der Schilder möglichst bis April 2018 abgeschlossen ist.

Das Projekt wird vom Verkehrsverein, dem Heimatverein und dem Ortsrat unterstützt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare