weather-image
27°

Während die Bauern das Milchvieh reduzieren, steigt die Zahl der Pferde

Noch haben die Kühe die Nase vorn

Heßlingen/Krückeberg (fn). Die Älteren kennen sie noch, die Treckergespanne mit zwei angehängten Gummiwagen und den darauf klappernden Milchkannen als Ladung. Bis in die Mitte der 70er Jahre wurde die Milch so zur Hessisch Oldendorfer Molkerei gebracht. In Friedrichshagen, Rumbeck und in einem Teil Heßlingens tauschte Karl-Heinz Söhlke die auf den Milchbänken parat stehenden vollen Kannen gegen leere aus. „Das müssen so über 30 Anfahrtstellen gewesen sein. Auf einer Tour kamen so 350 bis 400 Zwanzigliterkannen zusammen“, erinnert er sich an die täglichen Fahrten seines Vaters, auch sonntags.

veröffentlicht am 09.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 04:21 Uhr

270_008_4400575_lkho105_1011.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?