weather-image
23°

Neue Steine nach altem Vorbild

Fischbeck (bj).  Die Methoden ähneln denen im Mittelalter: Mit  traditionellem Werkzeug bearbeitet der Steinmetz Sandsteinblöcke für die Restaurierung des Mauerwerks der Fischbecker Stiftskirche. Im Januar hatten Experten festgestellt, dass mehrere Steine im Gesimsbereich beschädigt sind. Wenn der Steinmetz die Oberflächen der sechs Steine bearbeitet hat, werden die bis zu 450 Kilogramm schweren Quader mit einem Lastenaufzug nach oben befördert. In rund 22 Meter Höhe werden sie dann in das Gesims eingepasst und von einem Laien kaum von den alten Steinen zu unterscheiden sein.

veröffentlicht am 01.04.2014 um 14:16 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:41 Uhr

Steinmetz Hauke Bienert bearbeitet auf traditionelle Art und Weise die Oberfläche eines Sandsteinblocks, der im Gesims eingesetzt wird. bj
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?