weather-image
23°

Initiative für IGS ruft zur Beteiligung bei Befragung auf / Landkreis verschickt seit gestern Fragebögen

Nächste Woche beginnen Informationsabende

Hessisch Oldendorf (red). Der Endspurt in Sachen Schulstandortentwicklung in Hessisch Oldendorf beginnt. Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat gestern mit dem Versand der Elternfragebögen zur Ermittlung des Interesses an der Errichtung einer Integrierten Gesamtschule für den Standort Hessisch Oldendorf begonnen. Zum Wochenende werden kreisweit alle Erziehungsberechtigten, deren Kinder derzeit eine Grundschule besuchen oder zum Schuljahresbeginn im Sommer 2012 schulpflichtig werden, diese Post in den Briefkästen finden.

veröffentlicht am 18.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 11:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Initiative, die für eine IGS in Hessisch Oldendorf kämpft, ist in der Urlaubszeit aktiv gewesen, um Termine vorzubereiten. Plakate und Flyer sind mehrsprachig vorbereitet worden und werden ab heute verteilt. „Allen Eltern und Lehrern muss klar sein, dass diese Befragung eine einmalige Chance für Hessisch Oldendorf und seine umliegenden Ortschaften ist“, betont Mechthild Clemens von der IGS-Initiative Hameln-Pyrmont.

Sie führt aus, dass es nicht mehr nur um die Frage gehe, ob es in Hessisch Oldendorf künftig mit einer IGS auch ein gymnasiales Angebot geben oder es bei der Oberschule mit Haupt- und Realschulzweig bleiben soll. „Die Eltern müssen sich eindeutig positionieren, um damit klarzustellen, dass sie sehr wohl die Interessen ihrer Kinder verfolgen. Nichts wäre schlimmer, als eine niedrige Beteiligung an der Befragung, da diese im Umkehrschluss zum Ausdruck brächte, dass es den Eltern im Stadtgebiet egal ist, wie ihre Kinder beschult werden“, betont sie.

Der erste Informationsabend zur IGS wird am kommenden Montag, 22. August, in der Grünen Mensa in der Mühlenbachstraße in Hessisch Oldendorf stattfinden. Beginn ist wie bei den folgenden Terminen um 19 Uhr. Am Donnerstag, 25. August, geht es in der Grundschule Hemeringen weiter, am Mittwoch, 31. August, folgt eine Veranstaltung in der Grundschule Fischbeck. Auch wenn man in Emmerthal, Aerzen, Coppenbrügge oder Hameln wohne, sei es „wichtig, positiv für die IGS zu stimmen und den Standort Hessisch Oldendorf zu stärken“, erklärt Mechthild Clemens. Sie verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass an der IGS Hameln „leider über 80 Kindern abgesagt werden musste“.

Die Eltern der Grundschulkinder werden vom Kreis gebeten, die Antworten in den dafür vorgesehenen Rückumschlägen über die Grundschulen zurückzugeben. Der Landkreis wird die Antworten am 2. September dort abholen. Daher müssen die Befragungsbögen spätestens am 1. September bei den Schulen sein. Die Eltern von Kindern des letzten Kindergartenjahres erhalten mit den Fragebögen frankierte Rückumschläge, in denen die Antworten zurückgesandt werden sollen. Da der Befragungszeitraum am 1. September endet, werden auch diese Eltern gebeten, für eine pünktliche Rücksendung zu sorgen. Bei Fragen sind im Fachdienst Schulen des Kreises Hameln-Pyrmont die Mitarbeiter Volkmer, Tel. 05151/903-3700, Gebauer, Tel. 05151/903-3703 und König, Tel. 05151/903-3704, Ansprechpartner.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?