weather-image
28°
Der heiße Sommer lässt Feigen und Zitrusfrüchte gedeihen

Mittelmeer-Flair in Hemeringer Garten

HEMERINGEN. Feigen, Zitronen, Weintrauben – zur weserbergländischen Flora gehören diese Früchte eigentlich nicht. Trotzdem gedeihen sie in diesem Jahr in einem Hemeringer Garten prächtig. Das mediterrane Wetter der letzten Wochen und der milde Winter machen es möglich.

veröffentlicht am 08.08.2018 um 13:43 Uhr
aktualisiert am 08.08.2018 um 16:40 Uhr

Kiloweise große, süße Feigen reifen im Garten von Dieter Niemeyer. Normalerweise gibt es die nur in Südeuropa. Doch der heiße Sommer scheint mediterranen Gewächsen gut zu bekommen. Foto: jsp
Jens Spickermann

Autor

Jens Spickermann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von seinem etwa drei Meter hohen Feigenbaum hat Dieter Niemeyer schon zehn Kilogramm der süßen Früchte abgeerntet und noch immer hängt der Baum voll.

In den Mittelmeer-Ländern wäre das nichts Besonderes. Doch in Deutschland gepflanzte Feigenbäume tragen meist nur wenige, mickrige Früchte, die in der Regel nicht reif werden.

Niemeyers Garten ist voll von exotischen Gewächsen, wie einem Erdbeerbaum, Palmen und einem Schlafbaum. Vor vielen Jahren hat er auch Feigen-Stecklinge aus einem Jugoslawien-Urlaub mitgebracht. Damals wurde ihm noch gesagt, für Norddeutschland seien die Gewächse gar nicht geeignet und würden hierzulande zumindest die kalte Jahreszeit nicht überleben. Zunächst hat er sie in einen Kübel gepflanzt, den er im Winter immer ins Haus trug. „Weil die Winter immer milder wurden, hab ich ihn schließlich eingepflanzt“, erzählt Niemeyer. Trotz einiger Frostschäden hat der Baum immer überlebt.

Doch einen guten Ertrag hat die Feige bisher noch nie geliefert. Vorletztes Jahr seien vielleicht ein Dutzend Früchte gereift. Im vorletzten Jahr waren es mehr. Allerdings blieben sie alle unreif, erzählt Niemeyer.

Auch andere Südfrüchte wachsen in Niemeyers Garten heran. Der Pflanzenliebhaber hat von seinen dutzenden Zitruspflanzen insgesamt zwei Eimer Früchte geerntet, wie er stolz berichtet. Die hat er zum großen Teil verschenkt, aus den Feigen hat seine Frau Marmelade hergestellt. Der Ernte-Erfolg müsse am heißen Sommer liegen, ist er sich sicher. Im Gegensatz zum Feigenbaum standen die Zitruspflanzen allerdings im Winter an einem geschützten Ort.

Der diesjährige Sommer bringt also nicht nur durch hohe Temperaturen Mittelmeer-Flair ins Weserbergland. Auch reichlicher Ertrag mediterraner Gewächse, die mittlerweile häufiger in Gärten zu finden sind, bringen ein bisschen Urlaubsgefühl in die Heimat.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare