weather-image
20°
Kontinuierlich gute Leistungen beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ / Luisa Göhmann belegt ersten Platz

Mit Flöte und Trompete: Musikschüler geben den Ton an

Hessisch Oldendorf/Syke (boh). Jahr für Jahr nehmen junge Musikerinnen und Musiker der Kreismusikschule Schaumburg am Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ teil und erreichen stets vorderste Plätze. Auch beim diesjährigen Wettbewerb in Syke konnten junge Musiker aus Hessisch Oldendorf Preise entgegennehmen und eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass die musikalische Ausbildung an den einzelnen Instrumenten auf hohem Niveau liegt. „Was allerdings nur durch intensives Üben erreicht werden kann“, bringt es Kreismusikschulleiter Lutz Göhmann auf den Punkt. Beim 46. Regionalwettbewerb im Auditorium der Kreismusikschule Syke im Landkreis Diepholz stellten sich die Hessisch Oldendorfer Teilnehmer im Alter von neun bis 16 Jahren einer Fachjury. Da „Jugend musiziert“ kein reiner Klassikwettbewerb ist, wurde ein Querschnitt aus allen musikalischen Stilrichtungen zu Gehör gebracht. Aufgeteilt in insgesamt acht Alterskategorien bei einzelnen Instrumentenwertungen, vergibt die Fachjury bis zu 25 Punkte für künstlerische Gestaltung, Auseinandersetzung mit dem dargebotenen Werk, technisch-musikalische Präzision sowie Bühnenwirksamkeit.

veröffentlicht am 04.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 17:41 Uhr

270_008_4070945_lkho103_05.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der Altersgruppe II der 1998 geborenen Teilnehmer erreichte Marie Brautlecht auf der Querflöte den zweiten Preis. Ebenfalls einen zweiten Preis gewann Nadine Schaper mit versiertem Trompetenspiel in der Altersgruppe III. Den ersten Preis gewann Luisa Göhmann. Sie überzeugte die Jury mit ausgezeichnetem Trompetenspiel in der Altersgruppe Ib. Leider hat sie das Pech, dass sie mit ihren acht Jahren zu jung ist, um am Landeswettbewerb teilnehmen zu können. „Aber im nächsten Jahr bin ich wieder dabei“, betont sie. Auch die 16-jährige Lydia Köbele spielt seit frühester Kindheit Trompete, sie überzeugte die Jury mit einem Satz aus dem Trompetenkonzert von Joseph Haydn sowie Variationen eines Themas von Albert Lortzing und erreichte den zweiten Preis.

Unter den Besten ihrer Altersklasse. Im Uhrzeigersinn: Luisa Göhmann, Lydia Köbele, Nadine Schaper und Marie Brautlecht (Querflöte).

Foto: boh.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare