weather-image
23°

Konzert an der Hillebrandorgel: Musikalische Reise mit Organist Tobias Lindner

Mit britischen Kompositionen „auf die Insel“

Fischbeck (red). Das Stift Fischbeck an einem Sommerabend ist allemal eine Reise wert. Diesmal lädt aber nicht nur das mittelalterliche Ambiente mit seinen blühenden Gärten, sondern die berühmte Fischbecker Orgel zum Konzert ein. Das Instrument, von der Firma Hillebrandt aus Altwarmbüchen 2007 fertiggestellt und hinter dem prachtvollen alten barocken Orgelprospekt eingebaut, wird von vielen bekannten Musikern und Organisten sehr gelobt. Die musikalische Reise geht an diesem Abend „auf die Insel“. Zu hören ist britische Musik der Renaissance und des Barock mit Kompositionen von John Bull, John Blow, John Stanley, Samuel Wesley, Henry Purcell und last not least von Georg Friedrich Händel – wie geschaffen für das Instrument, das im Stile des norddeutschen Barock gebaut wurde.

veröffentlicht am 28.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:41 Uhr

270_008_5603636_lkho105_2806.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Erstmalig im Stift zu Gast ist der bekannte Organist Tobias Lindner aus Basel. Er ist Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe und war langjährig als Cembalist und Organist beim Venice Baroque Orchestra verpflichtet. Lindner ist hauptberuflicher Kirchenmusiker in Basel und hat an der dortigen Schola Cantorum einen Lehrauftrag, ebenso an der Musikhochschule Hannover. Seine Konzerttätigkeit führt ihn durch ganz Europa. Ansonsten pflegt er geistige Verwandtschaft mit Orgel- und Weinbauern, wie man seiner Biografie entnehmen kann.

Das Konzert findet am Montag, 2. Juli um 19.30 Uhr

in der Stiftskirche statt. Bereits ab 18 Uhr wird zu einem Klönschnack bei Brot und Wein in den Kreuzgang eingeladen, die Stiftsgärten sind dann für Konzertbesucher geöffnet, vor dem Konzert um 19 Uhr gibt Kapitularin Ursula Schroeder eine Einführung in das Konzert unter dem Motto „und was hat sich der Komponist gedacht…?“.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Förderung der Musikreihe im Stift wird gebeten.

Kompositionen von John Bull, John Blow, John Stanley, Samuel Wesley, Henry Purcell und Georg Friedrich Händel werden am Montag auf der Hillebrandorgel gespielt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?