weather-image
Sind Familien der Wohnwagenkolonne hinter der Zuckerfabrik schuld?

Menschen hinterlassen ihre Notdurft auf dem Radweg

Hessisch Oldendorf (ah). „Was machen die denn da unten?“, fragt Günther Samsen mit Blick auf die Wohnwagen der Sinti und Roma, gerade als Harald Krüger die Bürgerfragestunde beenden wollte. Samsen teilt dem Bürgermeister mit, dass seit Montag auf der Straße Hinter der Bahn nahe der alten Zuckerfabrik zwölf Wohnwagen mit dazu- gehörenden Pkw stehen. Ihn regt auf, dass auf dem neu ausgebauten roten Radweg südlich der Bahn, auf dem er täglich mit seinem Hund spazieren geht, Menschen ihre Notdurft hinterlassen haben. Ob sie von den Familien, die in den Wohnwagen leben, stammt, muss geklärt werden. „Wer das dreckig gemacht hat, muss es auch wieder sauber machen oder die Kosten der Reinigung tragen, da gilt das Verursacherprinzip“, erklärt Krüger. Veranlassen kann er selbst nichts mehr, da im Rathaus am Freitagmittag Feierabend ist. Samsen ist zuvor bei der Polizei gewesen, die ihn an die Stadt verwiesen hat. Ortsbürgermeister Claus Clavey, ebenfalls von Samsen informiert, hat Kontakt zur Stadtverwaltung aufgenommen und berichtet, dass Mitarbeiter gemeinsam mit Polizisten vor Ort waren. Denn ohne Genehmigung der Stadt darf nicht länger als 24 Stunden an einem öffentlichen Platz campiert werden. Ein Container ist aufgebaut, in dem sämtlicher Unrat entsorgt werden soll; die Wohnwagen müssen verschwinden.

veröffentlicht am 30.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 02:21 Uhr

Nicht appetitlich: Klopapier und Exkremente auf dem Weg Foto: ah
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Insgesamt 17 Personen tragen in der Bürgermeister- Sprechstunde auf dem Wochenmarkt Lob und Tadel vor. Auch Gefahrenzonen im Straßenverkehr werden thematisiert wie die breite Straßenquerung an der Haltestelle Felsenkeller oder die scharfe Kurve Oststraße, Ecke Eichstraße in Welsede, an der sich erneut ein Unfall ereignet hat.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt