weather-image
13°

Fernsehen war gestern: Die Kinder in Großenwieden haben jetzt eine Live-Schaltung in den Vogelkasten

„Meisen-TV“ bei den Weserwichteln

Großenwieden. Der Kindergarten Großenwieden hat jetzt auch einen Meisen-Nistkasten mit eingebauter Kamera. Im Vorraum der ehemaligen Schule befindet sich ein Monitor, auf dem die Kinder das Geschehen beim Brutgeschäft verfolgen können – liebevoll „Meisen-TV“ genannt. Der Kameranistkasten hängt in Sichtweite in einem Baum. Das Gesamtpaket soll dafür sorgen, dass die Weserwichtel den Nestbau, das Eierlegen und Brüten, die Aufzucht sowie das Ausfliegen der Jungen ganz nah miterleben können. Das Meisen-TV – so die Idee der Initiatoren, dem Naturschutzbund (Nabu) Hessisch Oldendorf/ Hameln – soll den Kindern schon im Kindergartenalter die Natur ans Herz legen.

veröffentlicht am 02.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_6973190_lkho101_2602_pr_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Friedrich Koch, Geschäftsführer der Sparkassenstiftung Hessisch Oldendorf, sagt: „Ich habe mir das angesehen und war sofort begeistert. Solche Projekte unterstützen wir sehr gerne. Wir haben diese Maßnahme im Naturschutz-Jugendbereich letztes Jahr mit 3100 Euro gefördert.“ Auch der Kindergarten-Förderverein ist an die Stiftung herangetreten: Die Förderung für einen Monitor musste her. Zum Dank bekam Friedrich Koch dann auch gleich ein Infopaket über den Vogel des Jahres – den Grünspecht – überreicht von Klaus Göring, Vorstandsmitglied beim Nabu.

Gudrun Struckmeier, Leiterin der Kindergärten in Großenwieden und Zwergenland in Hessisch Oldendorf, freut sich über die Umweltbildungsmaßnahme in ihrer Einrichtung: „Wir sind richtig stolz, dass wir in unserer Einrichtung unseren Kindern ein Naturerlebnis bieten können.“

„In Hessisch Oldendorf sind jetzt alle Kindergärten und Grundschulen mit dem Gesamtpaket versorgt“, sagt Göring. Die Einrichtungen, in denen das „Meisen-TV“ noch fehle, würden nachgerüstet, sagt Göring. „Unsere Gruppe umfasst neben Hessisch Oldendorf auch noch Hameln und Aerzen. Auch dafür werden wir uns um Fördermittel bemühen.“

Kindergärten und Grundschulen in Hameln können sich unter der Telefonnummer 05152/3370 an Göring wenden, wenn auch sie bald „Meisen-TV“ gucken wollen.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?