weather-image
24°
Einweihung des katholischen Marienkindergartens in Fischbeck / Großes öffentliches Interesse

Meilenstein für familienfreundlichere Politik

Kindergartenleiterin Anja Keenan mit der ehemaligen Mitarbeiterin Jasmin Abel, die angetan ist von den Wickelmöglichkeiten für ihren fast einjährigen Sohn Tade im Waschraum der Krippe (v. li.).

veröffentlicht am 05.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 03:41 Uhr

270_008_4180688_ku103_0610.jpg
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Fischbeck (ah). Wie schön es ist, im Kindergarten zu sein, erlebten die Gäste, die am Freitagvormittag zur Einweihung in den katholischen Marienkindergarten nach Fischbeck kamen. Nicht nur Eltern waren darunter – auch ehemalige Gemeindemitglieder, die heute in Hannover, Detmold oder Rinteln leben, wollten sehen, was aus ihrer Kirche geworden ist.

Ein Haus mit lauter offenen Türen

In den hellen, funktionellen Räumen herrschte buntes Treiben: Die Kinder spielten, bastelten, malten, musizierten und kochten in ihren Spielküchen. Reger Verkehr herrschte auf der rechtzeitig fertig gewordenen Bobbycar-Renn-strecke auf dem Außengelände, für die Dechant Joachim Wingert aus Hameln gleich ein Fahrzeug mitbrachte.

Im über 200 Quadratmeter großen Bewegungsraum im Obergeschoss unterhielt das Puppentheater „Lila Bühne“, danach zogen Suppe und Würstchen alle Hungrigen an. Überall schwärmten die Besucher von dem gelungenen Umbau.

Zum Gruppenbild versammeln sich die „Offiziellen“ an
  • Zum Gruppenbild versammeln sich die „Offiziellen“ an der Käseburg, die Ruth Wendorff, Seniorin des Stifts, gemeinsam mit Pastor Matthias Voigt (li.) und Pfarrer Martin Brzenska sogleich erklimmt.
270_008_4180689_lkho102_06.jpg

„Gott baut ein Haus, das lebt, mit lauter offenen Türen, für Große und für Kleine, eins das lebendig ist.“ Mit diesen Worten umriss Leiterin Anja Keenan am Nachmittag beim offiziellen Eröffnungsfestakt die Philosophie der Einrichtung, die im Dezember 1972 im katholischen Pfarrheim als Spielkreis mit acht Kindern gegründet wurde. Damals leitete Irmgard Machill die Gruppe, die schnell wuchs.

Im August 1996 wurde der Spielkreis in einen Kindergarten umgewandelt, dessen Leitung Anfang 1997 Anja Keenan übernahm. „Was klein begonnen hat, ist groß geworden“, sagte Irmgard Machill, der Pfarrer Martin Brzenska im Zuge ihrer Verabschiedung für den langjährigen Dienst und musikalischen Einsatz dankte. Aktuell haben 62 Kinder im Hermann-Löns-Weg 9 einen Platz gefunden, zwölf davon in der neuen Krippe. Sie werden von sieben Erzieherinnen und einer Praktikantin betreut, die mit unterschiedlichen Schwerpunkten – Musik, Religionspädagogik, Natur – ein vielseitiges Angebot bieten.

Grundstein für einen neuen Anfang

Beim Festakt, der auf großes öffentliches Interesse stieß, erinnerte Pfarrer Brzenska daran, dass 2007 mit dem Bedarf einer Krippe und dem Wissen, dass die Kirche profaniert werde, im Kirchenvorstand die Idee des Kirchenumbaus entstand. Dieser begann im Februar 2009 und kostete 870 000 Euro, die Land, Landkreis, Stadt und das bischöfliche Generalvikariat tragen. „Ein Teil der Geschichte ging zu Ende und ist Grundstein für einen neuen Anfang“, hieß es in einer Präsentation über die Entwicklung der Kirche bis zum Einzug des Kindergartens, die Kirchenvorsteher Klaus Firschke zeigte. Umrahmt wurde das Programm mit besinnlichen Klängen von „Delusion“ mit Julia Böhle und Detlef Felischak.

Von einem „Freudentag“ und einem „wichtigen Meilenstein bezüglich der Krippensituation“ sprach Bürgermeister Harald Krüger. Ortsbürgermeister Günter Peschke hob die gute Zusammenarbeit hervor, Ratsherr Dirk Adomat den Einsatz Hubert Hennigs, des Rendanten der Diözese Hameln-Holzminden, der das Projekt forciert habe.

Trost spendete Pastor Matthias Voigt den um ihre Kirche Trauernden; schließlich bleibe es ein Haus Gottes. Pfarrgemeinderätin Angela Schnippe-Nack wies darauf hin, dass im ehemaligen Kindergarten eine neue Kapelle entstehe, in der noch in diesem Monat eine Heilige Messe gefeiert wird.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare