weather-image
24°
Am Freitag beginnt das historische Fest in Heßlingen

Maßgeschneiderte Kirmes im Dorf der sieben Mühlen

Heßlingen (ah). Der Kirmesverein im Dorf der sieben Mühlen steht unter Zugzwang: Nachdem die Fuhlener am letzten Augustwochenende erfolgreich den Reigen der Jubiläumskirmes im Sonnental eröffnet hatten, möchten die 42 Junggesellen aus Heßlingen und Friedrichsburg nicht im Schatten stehen. Seit Wochen planen und organisieren sie ihre 450. Kirmes, die am kommenden Freitag beginnt. Tatkräftig werden die Kirmesburschen von örtlichen Vereinen und Dorfbewohnern unterstützt.

veröffentlicht am 08.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 04:41 Uhr

270_008_4166595_lkho108_09.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

40 Gruppen haben sich mittlerweile für den Höhepunkt der Heßlinger Kirmes, den Festumzug, angemeldet, darunter 23 mit Kutschen oder Wagen. In historischen Kostümen werden sie das Leben und die Geschichte Heßlingens und Friedrichsburgs zur Schau tragen. „Das war ein ganz schöner Aufwand, überall Maß zu nehmen, damit wir den Teilnehmern passende Kleidung vom Kostümverleih mitbringen konnten“, erklärt Kirmesvater Sebastian Hage. Von 800 am Umzug Mitwirkenden geht er aus, für nahezu hundert brachte eine kleine Abordnung kürzlich Kostüme von einem Dortmunder Verleih mit. Dabei machte es den drei Kirmesburschen und ihren Begleiterinnen einen Riesenspaß, sich selbst einzukleiden und auf die Schnelle noch andere Roben anzuprobieren. „Wann habe ich schon mal die Chance“, mag sich der zweite Vorsitzende des Vereins, Jens Radke, gedacht haben, als er sich für einen kurzen Moment in Napoleon Bonaparte verwandelte. Voll bepackt mit historischen Kostümen kehrte die Gruppe nach Heßlingen zurück.

Genauso wie sich die Umzugsteilnehmer kostümieren, gilt es, die Wagen festlich zu schmücken. Die Dorfgemeinschaft Heßlingen beschloss, in den Mittelpunkt ihres Festwagens eine Mühle zu stellen – schließlich leben die Mitglieder ja im Dorf der sieben Mühlen. Auch beim letzten historischen Kirmesumzug zogen Dorfgemeinschaftsmitglieder in weißer Müllerkleidung auf einem Mühlen-Wagen durch den Ort. „Unsere neue Mühle hat maßgeblich Dirk Ladage gebaut“, verrät der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Karl-Friedrich Söhlke. Spanplatten wurden wie ein Backsteinbau gestrichen, daran genagelt sind Holzbalken für die Fachwerkoptik. Natürlich gehört zur Mühle auch ein Mühlrad. Eine weitere Mühle wartet auf dem Hof Feldmann darauf, der Öffentlichkeit präsentiert zu werden.

Einwohner Klein Heßlingens haben sich zusammengetan und mit viel Liebe zum Detail gesägt, gehämmert und gebaut, bis sie mit dem Ergebnis zufrieden waren. Ein mit Ähren gedecktes Dach und ein Mühlrad, das während des Festumzuges sogar mit Wasser betrieben wird, sind besondere Hingucker bei dieser Mühle. Noch viel mehr Ähren wurden für den prachtvollen Erntewagen benötigt, der auf dem Hof Sprick auf die große Ausfahrt wartet.

Jens Radke und Tanja Maier bei der Kostüm-Anprobe.
  • Jens Radke und Tanja Maier bei der Kostüm-Anprobe.
270_008_4166593_lkho106_09.jpg
270_008_4166594_lkho107_09.jpg

Zum Umzug werden sich die Frauen der Dorfgemeinschaft Friedrichsburg als Nonnen kleiden. Sie weisen damit nicht auf den Lebenswandel in ihrem kleinen Dorf hin, sondern möchten an das Kloster Egestorf erinnern. Auf dessen Gelände wurde Friedrichsburg errichtet. Deshalb war es für die Dorfgemeinschaft keine Frage, das 1560 aufgelöste Augustinerinnen-Kloster für ihren Umzugswagen nachzubauen.

Die Feuerwehr wird zum Kirmesfest diejenigen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, mit einem alten Transportwagen zur Kirmes kutschieren – alt natürlich nur, um dem Motto zu entsprechen, das Kirmesvater Sebastian Hage für den Festumzug ausgibt: „Wir sind historisch.“ Kenner der Heßlinger Kirmes wissen das Wort „historisch“ richtig mit „bedeutsam, geschichtsträchtig, einmalig“ zu übersetzen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare