weather-image
21°

Fischbecker Unternehmen sieht sich gut aufgestellt / Neue Kollektion für den Winter 2014/15

Marc Shoes zeigt Profil

Fischbeck. Das neue Selbstbewusstsein ist deutlich zu spüren: Der Name Marc Shoes wird nicht mehr versteckt, sondern offensiv auf den Produkten des Unternehmens platziert. Deutlich sichtbar ziert der Schriftzug in vielfältigen Variationen die Sohlen der Schuhe, findet sich auf Anhängern, Accessoires, Zippern und mehr – man zeigt gleich im doppelten Wortsinn Profil. Und entsprechend selbstbewusst präsentiert die Marc Shoes GmbH ihre Herbst-Winter-Kollektion für die Saison 2014/15.

veröffentlicht am 25.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:05 Uhr

270_008_6877876_lkho105_2501.jpg
Matthias Aschmann

Autor

Matthias Aschmann Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Prokurist Christian Feldbausch spricht von mehr Klasse, mehr Schliff, mehr Individualität und mehr Profil, lobt den sportlich-eleganten Stil mit dem „Touch des Besonderen“, den Mehrwert, die Funktionalität. Und Feldbausch sieht Marc Shoes gut aufgestellt. Marc Shoes werde als Marke wieder wahrgenommen, sei in einer schwierigen Branche wieder positiv im Gespräch. Das sei während der internationalen Fach- und Ordermesse Expo Riva Schuh in Italien sehr deutlich geworden.

Geschäftsführer Klaus Bettermann untermauert die Aussagen. 2013 sei ein sehr schwieriges Jahr gewesen. Mit viel Einsatz habe man sich in einem anspruchsvollen Umfeld behauptet. Er verweist auf den Online-Handel und den starken Verdrängungswettbewerb. Nach dem Eigentümerwechsel an die Berkemann GmbH am 1. November 2011 sei die Phase der Konsolidierung nun abgeschlossen. Man sei international aktiv, habe 1400 Fachhandelspartner mit dem Schwerpunkt in Europa. Auf die Anforderungen der Zeit habe man reagiert, sich unter anderem verschlankt, um den Standort Fischbeck langfristig zu sichern. Insgesamt beschäftige Marc Shoes rund 90 Mitarbeiter, 60 davon in Fischbeck. Produziert werde in Indien, Indonesien und Portugal, jedoch lege man Wert darauf, die Produktion mehr in Richtung Europa zu verlagern. Weltweit habe Marc Shoes im vergangenen Jahr 800 000 Schuhe verkauft. Ziel sei es, in absehbarer Zeit die Millionengrenze zu durchbrechen. „Wir spielen in der Champions League“, betont Bettermann nicht ohne Stolz. Zahlen zu Umsatz und Gewinn nennt er jedoch nicht. Für 2014 rechnet der Geschäftsführer analog zur Branche mit einem moderaten Wachstum. Die neue Herbst-Winter-Kollektion 2014/15 soll ihren Beitrag dazu leisten. Trendexpertin Dr. Claudia Schulz und Key Account Manager Horst Schlepper geraten ins Schwärmen. Geradezu euphorisch präsentieren sie ein breites Spektrum detailverliebter Modelle. Lässige Sneakerboots, knöchelhohe Stiefeletten, halbhohe Stiefel, variabel tragbare Overknees – Frauen haben im kommenden Herbst bei Marc Shoes eine große Auswahl.

Schlepper verweist nachdrücklich auf den Tragekomfort, die Verarbeitung und das hochwertige Material. Gecremte Nubuks erlaubten eine besondere Farbtiefe, breite Elastikeinsätze und rückwärtige Schnürungen am Schaft sorgten bei Stiefeln für eine perfekte Passform. Und: Die Tendenz zu feineren, verschlankten und spitzen Formen setze sich fort. Camouflage-Materialien mit Metallic-Effekt und kuschelige Pelzverbrämungen aus hochwertigem Kunstfell seien optisch reizvoll. Zudem werde Gore Tex jetzt auch verstärkt bei feminineren Ausführungen eingesetzt. Das sorge für ein Plus an Komfort und Funktion.

4 Bilder
Mut zum Extravaganten: Stiefelette mit Camouflage-Muster.

Schwarz behaupte sich als wichtigste Farbe, gefolgt von Anthrazit und Dunkelbraun. Allerdings zeige Marc Shoes auch Mut zur Farbe mit Rotnuancen wie Ziegel, Kirsche und Tomate. Bei der neuen Herrenschuhkollektion stünden Funktion und Mode im Fokus. Innovativ seien die auswechselbaren Fußbetten bei allen sportlichen Gruppen – ein interessantes Angebot für Menschen, die Einlagen tragen müssen. Der Anteil derartiger Schuhe betrage schon rund 30 Prozent mit steigender Tendenz. Boots blieben modisch auf der Überholspur. Das Spektrum reiche von maskulin-markanten bis zu sportlichen Modellen – je nach Trageanlass. Zwar dominiere bei Herrenschuhen ebenfalls die Farbe Schwarz, jedoch gebe es auch ziegelrote Schuhe im Angebot.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?