weather-image

lkho12/occ-gala

Hessisch Oldendorf (ah). Prachtvoll gekleidete Gäste, preisgekrönte Programmeinlagen, ausgelassene Stimmung: Im Baxmann-Zentrum wird am Vorabend des ersten Advents bei der 34. Niedersächsischen Karnevalsgala des KVN (Karneval-Verband Niedersachsen) im großen Stile der Narretei gehuldigt.

veröffentlicht am 03.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_6020038_lkho102_0312.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Schon zwei Stunden vor Beginn herrscht bunte Betriebsamkeit im Foyer: Während Offizielle von mehr als 50 Karnevalsvereinen Lieblichkeiten und Tollitäten in voller Montur Wiedersehen feiern, trudeln Tanzgruppen in Zivil ein. Der Oldendorfer Carnevals Club – „OCC 72“ anlässlich seines 40-jährigen Bestehens Ausrichter, ist gut vorbereitet: Für die 160 auf der Bühne Aktiven hat er genügend Räume zum Umziehen organisieren können.

Nach dem Einmarsch mit dem „Niedersachsen-Lied“ übernimmt Bürgermeister Harald Krüger die Rolle des Einheizers. „So was habe ich hier noch nicht erlebt!“, ruft der ehemalige OCC-Prinz den Gästen zu und stimmt lauthals ein „Hessisch Oldendorf Helau, OCC Helau, KVN Helau!“ an. Gleich mit ihrem ersten Lied „Ich habe meine Liebe für den Karneval entdeckt“ animieren die Beeke-Sänger aus Ricklingen die knapp 600 Anwesenden im Saal zum Schunkeln. 21 Bühneneinlagen folgen, die Einblick in die große Vielfalt der Karnevalsvereinsarbeit in Niedersachsen gewähren und zudem bestens unterhalten.

Ganz großes Kino ist, was die Schautanzgruppe des Pöhlder Carneval Clubs dem Publikum bietet: 17 Tänzer mit hinreißender Ausstrahlung, fantastischen Körperbewegungen in wundervollen orientalischen Kostümen, dazu eine herzergreifende Liebesgeschichte: Bollywood eben. Die Zuschauer sind begeistert vom Tanztheater, fordern stürmisch applaudierend Zugabe. Ebenfalls grandios ist der Schautanz „Starlights“ der Karnevalsgemeinschaft Fidele Ricklinger. Mit sensationellen Lichteffekten bewegt sich die Akrobatik-Gruppe im Schwarzlicht auf der Bühne und erntet großen Beifall. Den gibt es auch für das sexy Männerballett „Die Klosterelfen“ vom Rintelner Carnevals Verein.

Zu später Stunde sorgen die Vocal Pins and Drums aus Hilwartshausen für Begeisterung: Ihre auf Gießkannen, Abflussrohren oder Trichtern geblasene Rausschmeißer-Musik dient nur als Warm-up für die Hallen-Gymnastik zum „Tag, als Conny Kramer starb“ und ihre klangvolle, witzige Löffel-Polka. Zum Abschied musizieren sie mit heruntergelassenen Hosen in „Schottenröcken“ und präsentieren mal eben kurz ihre blanken Hintern.

Junge wie ältere Karnevalsbegeisterte tragen zum Erfolg des fünfstündigen Programms der Karnevalsgala bei. Christina Blumenthal, Annika Böning und Sarah Stephan wirbeln als Tanzmariechen übers Parkett, Tänzerinnen von vier Garden schwingen gekonnt ihre Beine in die Luft. Dabei startet neben der KVN-Verbandsgarde auch die Prinzenehrengarde des OCC, die sich angesichts ihrer glanzvollen Tanzeinlage in keiner Weise zu verstecken braucht. Gesangsbeiträge, eine „Göre“ in der Bütt, Tänze, Ballett, der Musikzug aus Hannover Döhren sowie der imposante Einzug mit Vorstellung der rund 20 Prinzenpaare und Dreigestirne – nichts fehlt am Samstagabend. Als Meister des Witze-Erzählens entpuppt sich einer der Ältesten auf der Bühne, „Schnorbertel“ Norbert Czok von der KVR Braunschweig. Für den richtig witzigen „Tierversteher“ gibt es Standing Ovations.

„Die Gala war super gut“, sagt Ursula Meyer aus Hannover. „Ich bin hochzufrieden“, äußert sich auch der Präsident des KVN, Karl-Heinz Thum und fügt hinzu: „Die Verantwortlichen haben sich hier richtig reingekniet, außerdem bietet das Baxmann-Zentrum top Voraussetzungen für solch ein Fest.“ Neben dem Team um Ulrike und Marcus Paulig meistert die für die gesamte Technik zuständige Crew um Roman Stasitzek ihren Job ebenfalls bravourös.

Eine Bildergalerie zur Gala gibt es unter dewezet.de

Eine hinreißende Erfrischung zur Geisterstunde: die Löffel-Polka der „Vocal Pins and Drums“ aus Hilwartshausen.

Niedersachsen Helau

Über 50 Karnevalsvereine aus dem ganzen Bundesland bei Gala im Baxmann-Zentrum

Tosenden Applaus gab es für den Bollywood-Schautanz des Pöhlder Carneval Clubs.Fotos: ah



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt