weather-image
Gospelchor „Joyful Voices“ spielt in BDH-Klinikkapelle

Lieder, die Mut machen

HESSISCH OLDENDORF. Eine Stunde zum Entspannen mit Liedern, die Mut machen: Dafür hatte Klinikseelsorger Stephan Lorenz den Gospelchor „Joyful Voices“ zu einem Konzert ein die BDH-Klinikkapelle St. Nicolai eingeladen. Das einstündige Konzert der Sänger aus Deckbergen schenkte nicht nur Freude, sondern auch Hoffnung.

veröffentlicht am 02.11.2017 um 14:57 Uhr
aktualisiert am 02.11.2017 um 16:40 Uhr

Das gut einstündige Konzert des Gospelchors „Joyful Voices“ schenkt den Zuhörern in der BDH-Klinikkapelle nicht nur Freude, sondern auch Hoffnung. Foto: hek

Autor:

Henner E. Kerl

Die 1998 aus Mitgliedern des Kirchenchores und Gitarrenkreises gegründeten „Joyful Voices“ begannen ihr Programm mit dem afrikanischen Spiritual, und unter der Leitung von Pastor Matthias Mau ließen Sie so Bekanntes wie „Oh Happy Day“, „Only You“ , „Kum ba ya, my Lord“, „Greensleeves“ oder „Amazing Graze“ folgen und hielten ebenso Spirituals und Gospels der ruhigen Art bereit.

Auch vor so einem kleinen und besonderen Publikum ließ der inzwischen 25 Mitglieder zählende Chor seiner Singfreude freien Lauf und zeigte, warum er in den vergangenen Jahren so viele Freunde gefunden hat. Sein Erfolgsrezept ist, wie auch der Abend in der Klinikkapelle deutlich machte, das für Gospelchöre typische: eine Mixtur aus kirchlichen Liedern und populären Songs, aus temporeichen und sehr rhythmischen, aber auch sehr besinnlichen und leisen Spirituals, vorgetragen mit Herz, Lebensfreude und purer Freude an Gesang und Rhythmus und mit der Leidenschaft, die „Frohe Botschaft“ des Evangeliums stimmgewaltig zu verkünden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare