weather-image
Nicht nur im Café im Huthaus der Schillat-Höhle servieren sie Sahneschnitten / Kochen für Feiern

Landfrauen erfüllen viele Tortenträume

Hessisch Oldendorf. Sahnetorten, Blechkuchen, Waffeln und der Duft von frisch gekochtem Kaffee, da läuft jedem Süßschnabel das Wasser im Mund zusammen. Wer Lust auf solch einen Genuss hat, kommt im Landfrauen-Café im Huthaus an der Schillat-Höhle auf seine Kosten.

veröffentlicht am 10.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 04:21 Uhr

270_008_4400538_lkho104_1011.jpg

Autor:

Barbara Jahn-Deterding
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seit der Eröffnung des Cafés im August 2004 wurden von den Landfrauen Hunderte von saftigen, saisonalen Obstkuchen, Biskuittorten und anderen Köstlichkeiten gebacken und verkauft. Egal, ob der Besucher sich für die Höhlentorte, die Herbstblättertorte, den Frankfurter Kranz oder eine andere Kreation entscheidet, er kann sicher sein, dass es sich um selbst gebackene Kuchen handelt. „Ah, ein Landfrauen- Café, das sind ja dann gute hausgemachte Torten“, so oder ähnlich äußern sich Gäste am Kuchenbuffet, sagt Karen Maahrens-Lücke. Sie gehört zu den Frauen, die für das Café backen und im Service tätig sind. „Heute habe ich vier Torten und zwei Blechkuchen mitgebracht“, erzählt die Bäuerin aus Lachem, während sie die Torten in die Kuchentheke räumt. Karen Maahrens-Lücke backt am liebsten Friesentorte mit Zitronensahne. „Jede von uns Frauen hat bewährte Rezepte, die gut gelingen, man probiert aber auch Neues aus.“ In dem Rezeptkatalog, nach dem alle Landfrauen backen, finden sich 59 Rezepte. Die Torten müssen einen festen Boden, einen Liter Füllung mit Sahne und sie müssen eine bestimmte Höhe haben. Alle Kuchen müssen mit saisonal frischen Zutaten aus der Region gebacken werden und dürfen keine Backmischungen enthalten.

„Wir garantieren den Gästen Qualität und haben einen hohen Anspruch an uns selbst“, erklärt Sabine Bradler. Sie hat ihren Arbeitsplatz im Büro des Landfrauen-Service in der Hamelner Klütstraße. Dort nimmt Sabine Bradler die Bestellungen von Torten, Menüs oder Buffets entgegen, und koordiniert auch die Reservierungen von Gruppen im Huthaus mit dem Einsatz der Kolleginnen.

Zehn feste Kräfte und zwei Springerinnen arbeiten im Service, wenn die Landfrauen bei Veranstaltungen angefordert werden. „Einige davon backen und kochen auch. Zusätzlich haben wir freie Mitarbeiterinnen, die ebenfalls backen und kochen. Alle zwei Monate treffen wir uns, um den Dienstplan festzulegen und abzusprechen, wer die Kuchen liefert oder die herzhaften Speisen zubereitet“, sagt Sabine Bradler.

Karen Maahrens-Lücke backt die Friesentorte mit Zitronensahne se
  • Karen Maahrens-Lücke backt die Friesentorte mit Zitronensahne selbst. Im Café ist dies die Lieblingstorte vieler Gäste.

Die Frauen, die für den Landfrauenservice arbeiten, egal, ob sie kochen, backen oder im Service tätig sind, müssen keine Bäuerinnen sein. „Die Mitgliedschaft im Landfrauenverein und Grundkenntnisse in der Hauswirtschaft sind allerdings Voraussetzung“, erklärt Ilse Amelung, die Kreisvorsitzende des Landfrauenverbandes Hameln-Pyrmont. Und sie fügt an: „Die Frauen werden von uns geschult und bilden sich zu den verschiedensten Themen fort.“ Alle Frauen, die kochen, backen oder im Service arbeiten, nehmen jährlich an den gesetzlich vorgeschriebenen Hygieneschulungen teil, und ihre Küchen werden ohne Vorankündigung von Mitarbeitern des Kreisveterinäramtes überprüft. „Das ist uns auch sehr wichtig, wir stehen sehr im Fokus und wollen den Anforderungen gerecht werden“, betont Sabine Bradler. Wer nun Appetit auf eine deftige Speise oder Lust auf Sahnetorte bekommen hat, kann bis Ende Novemberzum Landfrauen-Café an der Schillat-Höhle in Langenfeld fahren,

Julia Wache arbeitet für den Landfrauenservice. Der Hemeringerin macht es Spaß, an der Kuchentheke im Huthaus der Schillat-Höhle zu bedienen.

Fotos: bj



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt