weather-image
23°

Landesjägerschaft zeichnet Polizist Andreas Hinz aus

Hessisch Oldendorf (die). In den Jahren 2001 und 2002 haben die Polizei Hameln, einige Revierinhaber sowie das Forstamt Grohnde eine Maßnahme zur Verhütung von Wildunfällen begonnen. An der straßenabgewandten Seite der Leitpfosten wurde eine Reflexfolie aufgeklebt, die die Lichtstrahlen der Fahrzeugscheinwerfer als kleine Lichtblitze in den Nebenraum der Straße reflektieren. Das Wild schreckt hierdurch zurück und Unfälle könn

veröffentlicht am 07.04.2009 um 14:02 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 14:41 Uhr

Jäger
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hessisch Oldendorf (die). In den Jahren 2001 und 2002 haben die Polizei Hameln, einige Revierinhaber sowie das Forstamt Grohnde eine Maßnahme zur Verhütung von Wildunfällen begonnen. An der straßenabgewandten Seite der Leitpfosten wurde eine Reflexfolie aufgeklebt, die die Lichtstrahlen der Fahrzeugscheinwerfer als kleine Lichtblitze in den Nebenraum der Straße reflektieren. Das Wild schreckt hierdurch zurück und Unfälle können so verhindert werden.
 In diesem Jahr soll das Projekt in den Revieren Flegessen, Hämelschenburg und im Bereich der Staatsforst zwischen Grohnde und Welsede neu belebt werden. Polizeihauptkommissar Andreas Hinz koordiniert diese Aktionen und hatte die Idee für diese relativ preiswerte Maßnahme entwickelt. Hierfür wurde er durch Jürgen Ziegler mit der silbernen Verdienstplakette der Landesjägerschaft Niedersachsen ausgezeichnet.
 Jürgen Bosse aus Hessisch Oldendorf ist seit 1954 Mitglied der Jägerschaft und seit vielen Jahren als Naturschutzbeauftragter des Landkreises tätig. Er hat sich in dieser Zeit stets für die Belange von Jagd und Natur eingesetzt und war lange Jahre Mitglied der Jägerprüfungskommission. Jürgen Bosse wurde mit der silbernen Ehrennadel des Deutschen Jagdschutzverbandes (DJV) ausgezeichnet.
Stets für den Wald und
das Wild eingesetzt

 Mit der Verdienstnadel in Bronze der Landesjägerschaft wurden geehrt: Ottmar Heise, Leiter des Stadtforstamtes Hameln und für den Hegering Hameln als Naturschutzobmann tätig sowie Robert Puls, der sich als ehemaliger Leiter des Stadtforstamtes Bad Pyrmont und als Naturschutzobmann seines Hegeringes stets für die Belange von Wild und Wald eingesetzt hat. Mit der LJN-Verdienstplakette in Silber wurden Heinz Schwabedissen aus Groß Berkel und Andreas von Zitzewitz aus Bad Pyrmont ausgezeichnet. Heinz Schwabedissen ist verantwortlich für die Betreuung und das Schießwesen des Jagdschützenvereins Wolfsschlucht. Andreas von Zitzewitz pflegt die Homepage der Jägerschaft und seines Hegeringes. Weiterhin ist er seit Jahren in der Jägerprüfungskommission tätig. Die LJN-Verdienstnadel in Silber wurde an Detlef Brandt aus Salzhemmendorf und Hans Pfau aus Bad Pyrmont verliehen. Detlef Brandt war elf Jahre Hegeringleiter in Salzhemmendorf und hat schon früh begonnen, revierübergreifende Jagden zu organisieren. Hans Pfau war bis 2007 Schießobmann der Jägerschaft und ist seit vielen Jahren in der Jungjägerausbildung tätig. Mit der DJV-Verdienstnadel in Bronze wurden Björn Oppermann aus Hemeringen und Thorsten Bund aus Bakede ausgezeichnet. Björn Oppermann ist seit 2005 Leiter des Hegeringes Hemeringen und Thorsten Bund hat mehr als zehn Jahre die Kasse des Hegeringes Bad Münder geführt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?