weather-image

Zehn Meter mehr Abstand der neuen Weserbrücke zur Siedlung sind genug

Lärmschutz wird es nicht geben

Fuhlen. Es geht voran in Sachen Fuhlener Weserbrücke. Nachdem die Planungsunterlagen im Sommer im Hessisch Oldendorfer Rathaus auslagen, konnte die Verwaltung nun darüber berichten, was es an Einwänden gegeben hat. Die meisten davon drehen sich um die Gewährleistung des Schülertransports und den Lärmschutz, und ob nicht ein Pfeiler der alten Brücke stehen bleiben und zum Beispiel von den örtlichen Wassersportlern genutzt werden könnte.

veröffentlicht am 06.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:41 Uhr

270_008_6351451_lkho102_1705_1_.jpg

Autor:

von christoph boßmeyer


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt