weather-image
15°

Für die Erneuerung ganzer Straßenzüge fehlt dem Land das Geld

Kurz vor dem Winter werden noch die Frostschäden geflickt

Weibeck/Höfingen/Heßlingen (doro). Wie Flicken nehmen sich die kleinen Baustellen aus, die die Landesstraße 423 von Hessisch Oldendorf Richtung Weibeck und Höfingen säumen, und auch in Heßlingen finden sie sich wieder. Angesichts der katastrophalen Haushaltslage des Landes hatte ja kaum einer mehr zu hoffen gewagt, aber ein bisschen passiert nun doch noch.

veröffentlicht am 21.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 04:41 Uhr

Auch auf der alten B 83 auf dem Weg von Hessisch Oldendorf nach
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Viel mehr als Flickwerk ist es allerdings nicht, das sogenannte „Frostschaden-Beseitigungsprogramm“ des Landes Niedersachsen. In Teilbereichen der Fahrbahn, in denen der harte Winter starke Schäden hinterlassen hat, werden derzeit Ausbesserungsarbeiten vorgenommen – gerade noch rechtzeitig vor dem nächsten Frost. Der Verkehr wird in diesen Bereichen mit Ampeln geregelt. Dass es so lange dauert, bis mit solchen Maßnahmen begonnen wird, liege daran, dass man abwarten müsse, bis die finanziellen Mittel vom Land bereitgestellt werden und bis die üblichen Voruntersuchungen abgeschlossen sind. Darüber hinaus musste die Baumaßnahme öffentlich ausgeschrieben werden. Der harte Winter habe mehr Schäden hinterlassen als sonst, sagt Jürgen Eberhardt, Mitarbeiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln. „Wir hätten lieber ganze Straßenzüge erneuert, aber dafür ist kein Geld da.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?