weather-image

Kunstwerk am Kreisel in Brüssel ein Dorn im Auge

Hessisch Oldendorf (rom). Mit dem Kunstwerk am Kreisel, das den Orteingang von Hessisch Oldendorf ziert, könnte es bald vorbei sein. Brüsseler Politiker sehen in der Skulptur eine Gefährdung für den Straßenverkehr.

veröffentlicht am 11.12.2012 um 17:45 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:21 Uhr

Skulptur von Britta Samsen-Huch: „Feststehende Hindernisse neben der Straße.“ Foto: Dana
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Europäische Union hat bereits im Jahr 2008 eine entsprechende Verordnung erlassen. Das Schriftstück mit der Bezeichnung 2008/96/EG trägt den Titel „Sicherheitsmanagement für die Straßenverkehrsinfrastruktur“. Darin heißt es, dass „feststehende Hindernisse neben der Straße“ beseitigt werden sollen. Dazu gehören mancherorts auch Kunstwerke in Kreisverkehren.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt