weather-image
28°
Stadt bilanziert: „Erfolgreiche Veranstaltungen“ in diesem Jahr / Auch für 2018 sind schon viele Konzerte geplant

„Kultur findet in Hessisch Oldendorf statt“

HESSISCH OLDENDORF. Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende – für die Kulturveranstaltungen in Hessisch Oldendorf war es wieder ein erfolgreiches Jahr mit internationalen Veranstaltungen und Konzerten, Kabarett und Lesungen. „Für eine kleine Stadt steht Hessisch Oldendorf hervorragend da“, heißt es von der Stadtverwaltung.

veröffentlicht am 18.12.2017 um 16:29 Uhr
aktualisiert am 18.12.2017 um 17:00 Uhr

Über 40 000 Besucher zog das VW-Veteranentreffen im Juni nach Hessisch Oldendorf. Auch darüber hinaus fanden viele kulturelle Veranstaltungen statt. Foto: archiv/dana
Johanna Lindermann

Autor

Johanna LindermannDWZ Volontärin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Allem voran lockte natürlich das VW-Veteranentreffen im Juni mehr als 40 000 Besucher in die Baxmann-Stadt. Bei dieser „überragenden Zusammenarbeit und Organisation“ habe sich „die Qualität von Hessisch Oldendorf gezeigt“, sagt Hermann Faust von der Stadtverwaltung. Doch auch anderweitig wurden in Hessisch Oldendorf in diesem Jahr viele verschiedene kulturelle Veranstaltungen auf die Beine gestellt.

So hätten unter anderem der Culturverein, der Heimatbund und der Werbering viele Veranstaltungen organisiert. Die Organisatoren stimmten sich stets gegenseitig bezüglich der Termine ab, sodass es zu keinen Überschneidungen bei kulturellen Veranstaltungen kommen.

Neben vielen Konzerten, Lesungen sowie Kabarett- und Comedyveranstaltungen fanden 2017 unter anderem das achte Glassammlertreffen im Februar und das Culturfest im September statt. Darüber hinaus habe auch das Café International einen regen Zulauf. „Auch Zugezogene fühlen sich sehr wohl“, sagt Faust. Darüber hinaus haben auch neue Formate den Weg nach Hessisch Oldendorf gefunden, wie etwa eine Lesung mit Weinprobe des Künstlers Frank Suchland im Oktober. „Kunst, Kultur und Kulinarisches passt immer gut zusammen“, meint Faust.

Die Resonanz der sowohl lokalen als auch überregionalen Künstler auf die Planung der Veranstaltung, die Betreuung und die Technik in der Baxmann-Stadt sei ebenfalls positiv. „Für eine kleine Stadt steht Hessisch Oldendorf hervorragend da“, so Faust, was auch ein attraktiver Standortfaktor für die Stadt sei. Dass in der Stadt keine kulturellen Veranstaltungen angeboten würden, stimme daher nicht. „Kultur findet in Hessisch Oldendorf auf jeden Fall statt.“

Vonseiten der Politik kamen jüngst allerdings Fragen auf, ob die Stadt auch genug Veranstaltungen für junge Leute unter 30 Jahren anbiete. Generell seien die Veranstaltungen in Hessisch Oldendorf natürlich für jeden Einwohner jedes Alters geöffnet, antwortet Faust. Beispielsweise Musikveranstaltungen würden sich auch an jüngere Menschen richten, allerdings fühlten sie sich häufig nicht angesprochen. „Kulturveranstaltungen für diese Altersgruppe sind generell schwierig, das ist in größeren Städten nicht anders“, ergänzt Wirtschaftsförderer Heiko Wiebusch. So hätten in Hessisch Oldendorf in den vergangenen Jahren bereits Versuche stattgefunden, Veranstaltungen für Jüngere zu etablieren, wie etwa die Party „School‘s Out“. Doch die Resonanz sei begrenzt gewesen. Das Culturfest im September hätten jedoch auch viele jüngere Einwohner besucht.

Vonseiten der Politik gab es Anregungen, etwa das Marketing zu verstärken oder Veranstaltungen für junge Leute nicht im Kultourismusforum stattfinden zu lassen. „Das Wort Kultur kann langweilig und abschreckend auf Jugendliche wirken“, sagt etwa Ratsfrau Astrid Hücker.

Die Stadt nehme Anregungen für Kulturangebote für junge Menschen gerne entgegen, sagt Wiebusch und bilanziert: „Die Veranstaltungsorganisation in der Stadt machen wir sehr gerne und das macht uns großen Spaß.“

Deshalb soll es auch im Jahr 2018 wieder ein abwechslungsreiches Kulturprogramm geben. Vorgesehen sind im Konzerte, Kabarett-Programme und vieles mehr. Bisher sind unter anderem Veranstaltungen von den PiekBuben, dem Musiker Stegliz, den Blechbläsern Kota-Brass, dem Kabarettisten Fatih Çevikkollu oder auch das Internationale Glassammlertreffen geplant. Weitere Veranstaltungen sollen noch folgen. Das Programm für 2018 werde noch erweitert, sagt Faust.

Mein Standpunkt
Johanna Lindermann
Von Johanna LindermannDWZ

Dass Jugendliche generell eher schwer zu begeistern sind, ist bekannt. Deshalb ist das Desinteresse der jungen Menschen wohl eher darauf zurückzuführen. Die Stadt Hessisch Oldendorf bietet für ihre Größe wirklich verhältnismäßig sehr viele und vor allem verschiedene Veranstaltungen an. Sicherlich können das auch die jüngeren Leute in ein paar Jahren schätzen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare