weather-image
14°
Städtischer Bauhof will neuen Mini-Trecker kaufen

Kleiner wendiger Alleskönner ist in die Jahre gekommen

Hessisch Oldendorf (pj). Seit zwölf Jahren ist beim städtischen Bauhof ein Schlepper im Einsatz, an dem der Zahn der Zeit kräftig genagt hat. In den nächsten Jahren würden aufwendige Reparaturen notwendig, deshalb soll ein neuer Schlepper angeschafft werden. Das Besondere an diesem Fahrzeug ist, dass es eine schmale Spur hat. Damit ist es möglich, auf engstem Raum Arbeiten auszuführen.

veröffentlicht am 29.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_5355121_lkho101_2703.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Betriebsleiter des Bauhofes, Georg Joschko, führt aus, dass nach zwölf Jahren das Getriebe und die Hydraulik repariert oder gar ersetzt werden müssten. Außerdem müsste auch die Bereifung erneuert werden. Da das Fahrzeug ständig im Einsatz ist, stimmten die Mitglieder des Betriebsausschusses des Abwasserbetriebes und des Baubetriebshofes dem Kauf eines neuen Schmalspurschleppers zu. Die Angebote bewegen sich zwischen 55 000 und 80 000 Euro. 65 000 Euro werden für die Neuanschaffung bereitgestellt.

Der Schmalspurschlepper ist jährlich rund 950 Stunden im Einsatz. Mit ihm wird gemäht, Schnittgut eingesammelt und im Winter geschreddert. Zum Fahrzeug gehören neben dem Mähwerk und Schredder auch Egge, Besander, Kehrbesen, Wasserfass, Streusalzautomat und Schneeschild als Anbaugeräte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare