weather-image
23°

Später stimmungsvoller Weihnachtsnachklang beim Konzert in der Fischbecker Stiftskirche / Junge Sänger des Vorchores das erste Mal dabei

Kinder- und Jugendchor Quilisma vereint Tradition und Moderne

Fischbeck. „Eigentlich endet die Weihnachtszeit mit dem Tag der Heiligen Drei Könige am 6. Januar. Wir haben das aber noch etwas gedehnt“, so Äbtissin Uda von der Nahmer. Mit dem traditionellen Epiphaniaskonzert des Springer Kinder- und Jugendchores „Quilisma“ endete dann aber auch in der altehrwürdigen Fischbecker Stiftskirche die Weihnachtszeit endgültig.

veröffentlicht am 11.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:41 Uhr

Der Springer Kinder- und Jugendchor „Quilisma“ beim Auftritt in der Stiftskirche. Foto: eaw

Autor:

Ernst August Wolf
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die jugendlichen Sänger und Sängerinnen, die jüngsten aus der vierten Grundschulklasse, die ältesten haben gerade Abitur gemacht, überraschten mit einer überaus stimmungsvollen Einleitung: aus den Tiefen der dunklen Klosteranlage ertönte, zart anschwellend, Melchior Vulpius’ Kanon „Es ist ein Ros’ entsprungen“, ehe im Schein der auf der 14-stufigen Treppe abgestellten Kerzen ein kräftiges „Tochter Zion“ erklang. „Einige Ecklieder gehören einfach zu so einem Programm“, stellte Chorleiter Stephan Doormann fest. „Stille Nacht“, „Quempas“, die Eichsfelder Weise „Maria durch ein Dornwald ging“ und das abschließende, von Chor, Gemeinde und Besuchern inbrünstig gesungene „O du fröhliche“ waren auch diesmal unverzichtbare Bestandteile des Quilisma-Epiphaniaskonzertes mit dem Springer Kinder- und Jugendchor.

Aber auch der Moderne verschließt sich der Chor nicht. „Die Stücke der isländischen Komponisten wie etwa Bára Grimsdottir geben unseren Konzerten eine besondere Note“, erklärt Stephan Doormann, der das Ensemble im Jahr 2009 zum ersten Platz beim niedersächsischen Chorwettbewerb führen konnte.

„Für das neue Jahr haben wir mit Mendelssohns ,Paulus’ ein Großprojekt in Vorbereitung. Das soll im September dieses Jahres im Hannover aufgeführt werden“, kündigt Stephan Doormann an.

Trotz ständiger Fluktuation der Mitglieder gelingt es dem Kinder- und Jugendchor aus Springe, sein beachtliches Niveau zu halten. Auch die ganz in Weiß gekleideten jungen Sänger und Sängerinnen des Vorchores, die im Weserdorf Fischbeck zum ersten Mal dabei waren, überzeugten das Publikum in der gut besuchten Stiftskirche. Das hatte sich seinen Applaus bis zum Schluss aufgespart und legte seinen Dank für diesen stimmungsvollen Weihnachtsnachklang in das kraftvolle, gemeinsam mit dem Chor gesungene „O du fröhliche.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?