weather-image
Heimatverein und Grundschule Fischbeck organisieren erneut Projekt „Streuobst“

Kinder mosten Äpfel

Fischbeck. Aus 1320 Kilogramm unbehandelten, frisch gepflückten Äpfeln wurden 900 Liter Apfelsaft. Weil das gemeinsame Projekt „Streuobst“ des Heimatvereins und der Grundschule Fischbeck im Jahr 2012 so gut ankam, können sich die Schulkinder der dritten und vierten Klassen auch dieses Jahr auf die Sammel-, Saft- und Mostaktion in der „Apfelwoche“ freuen. Das Projekt wird im Schulunterricht begleitet und vom 16. bis 19. September wird wieder gesammelt, was das Zeug hält: Abgeerntet werden die städtischen Apfelbäume in den Bereichen Drosselweg, Hamelner Weg, Lachemer Straße und Waldhofstraße. Die Projektkosten trägt erneut der Heimatverein.

veröffentlicht am 28.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auch dieses Jahr wird der abgefüllte Saft in der Schule an die Kinder ausgegeben und die Eltern können den Apfelsaft ihrer Kinder wieder über den Förderverein erwerben. Im letzten Jahr konnte mit dem Reinerlös die Neugestaltung des Spielplatzes unterstützt werden und auch 2013 kommt der Gewinn dem Förderverein der Schule zugute.

„Sinn des Projektes ist es, den Umweltgedanken der Kinder zu vertiefen. Wir wollen Kinder und auch deren Eltern darauf aufmerksam machen sowie darüber informieren, dass unbehandeltes, gesundes Obst vor unserer Haustür wächst“, sagt Schulleiter Dr. Michael Nimsch-Faron. Die vielen Obstalleen im Stiftsdorf seien wenig beachtet und teilweise ungepflegt, deren Früchte würden kaum geerntet und vergammelten. Mit dem Projekt sollen die Obstalleen erhalten, gepflegt und ergänzt werden. Viele Obstbäume haben durch Mitglieder des Heimatvereins einen Ordnungsschnitt erhalten, dass nun gesunde, unbelastete Früchte geerntet werden können. Eine sonnige Streuobstwiese in der Nähe des Hopfenberges wurde extra hinzugepachtet.

Den Abschluss des Projekts macht am 20. September ein „Schau-Mosten“ auf dem Schulhof der Grundschule in Fischbeck. Von 16 bis 18 Uhr verarbeiten handgetriebene Pressen die übrigen Äpfel für die anschließende Verkostung. Kaffee und Kuchen stellt der Förderverein der Grundschule. „Wir würden uns freuen, wenn unsere Fischbecker Mitbürger die Zeit finden, einmal vorbeizuschauen, um der Apfelwoche so zu einem gelungenen Ausklang zu verhelfen“, sagt Nimsch-Faron.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt