weather-image
33°

Keine Gnade - Wenn Mädchen zuschlagen

Hessisch Oldendorf (doro). Sie hat richtig zugeschlagen. Gemeinsam mit einer Freundin hat Nicole R. (Name von der Redaktion geändert) ein anderes Mädchen verprügelt. Um einer Freundin beizustehen. Die andere habe sie zuerst beleidigt und provoziert, sagt sie. Es ging um den Ex-Freund der Freundin.

veröffentlicht am 29.06.2012 um 14:07 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:41 Uhr

Die Zahl gewaltbereiter Mädchen hat deutlich zugenommen. Gewalttätigkeit ist meistens durch die Suche nach Anerkennung und Wertschätzung begründet, sagt Kirsten Bruhns vom Deutschen Jugendinstitut. Foto: jch
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Während der Prügelei hat Nicole ihr Handy auf die Fensterbank gestellt und die Szene mit der Kamera aufgenommen. Warum, sagt sie nicht. Das Verfahren gegen Nicole wegen Körperverletzung ist eingestellt worden, weil der Tathergang am Ende nicht aufgeklärt werden konnte: Die Version des Opfers stand der der Beschuldigten entgegen. Dass es brutal zugegangen ist, bestreitet die 15-Jährige aber nicht. Das, was sie erzählt, will so gar nicht zu den zarten, hübschen Gesichtszügen passen. Mädchen wollen sich wohl beweisen, vermutet Nicole. „Sie wollen sich Respekt verschaffen“.
 Studien zeigen, dass die Motive gewalttätiger Mädchen sich nicht wesentlich von denen der Jungen unterscheiden: Gewalt soll Konflikte lösen, in denen es um Respekt, Ehre, Status und Gerechtigkeit geht. Viele Untersuchungen gibt es zum Thema allerdings noch nicht. Geforscht hat unter anderem Kirsten Bruhns vom Deutschen Jugendinstitut in München. Sie bestätigt einen steigenden Trend, allerdings nicht in der Dramatik, in der er oft in den Medien dargestellt werde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?