weather-image
24°

Kein Ansturm beim Sommerfest im Baxmannbad

HESSISCH OLDENDORF. 25 Grad Wasser- und 20 Grad Außentemperatur, kein Regen und ein Sommerfestprogramm mit der richtigen Mischung aus Spiel, Spaß und Spannung: Gute Voraussetzungen für einen in der Besucherstatistik des Baxmannbades herausragenden Tag... doch der große Ansturm bleibt aus. Hessisch Oldendorfer brauchen wohl Sonne statt und Temperaturen über 30 Grad.

veröffentlicht am 01.08.2016 um 09:17 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

270_0900_7865_bowe03_0108.jpg

Autor:

Anette Hensel
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aber die, die kommen, darunter Auswärtige wie Ben aus Hamburg, Freya und ihre Geschwister aus Lörrach oder Lara und Lotta aus Herkendorf, haben ihren Spaß und finden es „einfach schön hier“. Beim Fischerstechen, Schwimm- und Rutschwettbewerb zeigen alle Teilnehmer Kampfgeist. Und als die große Krake zu Wasser gelassen wird, funktionieren sie sie gleich zum Sprung- und Spaßgerät um. Einer der Höhepunkte ist, als sich das Wasser im Strudel dank Schwimmbad-Farbe in flüssiges Sonnengelb verwandelt, das magische Anziehungskraft beweist. „Das ist eine tolle Aktion“, sagt Christina Wellhausen, Ansprechpartnerin für das Bad bei der Stadtverwaltung auch in Richtung des Fördervereins, der die Farben gesponsert hat. „Ich freue mich, wie gut unser Bad auch von nicht aus Hessisch Oldendorf stammenden Gästen angenommen wird“, erklärt Fachdienstleiter Gerd Kube und ergänzt: „Für mich ist es immer wieder schön, wenn ich sehe, wie reizvoll unser Bad ist.“ Er bedauere die Schwierigkeiten im Waldbad in Rohden sehr und hoffe, dass das Baxmannbad als willkommener Ersatz angenommen werde.

Wie läuft es denn in dieser Saison im städtischen Freibad? „Es gab bislang keinerlei Zwischenfälle, wir haben hier alles fest im Griff“, erklärt Schwimmmeister Eduard Rudi und fährt fort: „Unser bester Tag war der heiße 20. Juli, da waren hier 1486 Badegäste, nachmittags hatte das Wasser eine Temperatur von 31 Grad. Auch am 24. Juli zog es mehr als 1000 Wasserratten und Sonnenanbeter ins Baxmannbad, knapp 18000 wurden seit Saisoneröffnung gezählt. Vier Wochen Zeit bleiben somit noch, um das Vorjahresergebnis von 27056 zu erreichen. „Ich erkläre mir die Besucherzahl nicht nur mit dem durchwachsenen Wetter, ich glaube, viele Kinder und Jugendliche haben heute einfach andere Interessen“, meint Rudi. Gut angenommen werden allerdings Angebote wie die Schwimm- und Aquafitness-Kurse sowie das Frauenschwimmen.

Noch keine Werte liegen zur neuen Schwimmbeckenabdeckung vor, die seit Mai in Betrieb ist. „Gefühlt ist das Wasser morgens wärmer und auch weicher“, heißt es aus dem Kreis der bis zu 30 Frühschwimmer. „Meiner Einschätzung nach dürfte der Energieverbrauch dank Abdeckung geringer ausfallen“, so Rudi, der auch mit Wasserqualität und -temperatur „sehr zufrieden“ ist.

2 Bilder
Die Schwimmbad-Farbe verwandelte sich in flüssiges Sonnengelb. Foto: ah

Am 7. August findet das nächste Event im Baxmannbad statt: ein Beachvolleyball-Turnier, das um 10.30 Uhr beginnt. Interessierte können sich bei den Schwimmmeistern anmelden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?