weather-image
11°

Polizei zieht positive Bilanz

Karneval verlief „außergewöhnlich friedlich“

Hessisch Oldendorf. Die Polizei hat Gäste und Veranstalter des Hessisch Oldendorfer Karnevals gelobt. Der Umzug am Sonntag sei „außergewöhnlich friedlich und nahezu störungsfrei“ verlaufen, teilte ein Polizeisprecher gestern mit.

veröffentlicht am 06.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 03:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So hätten die Beamten Aufenthaltsverbote lediglich gegen 13 Personen ausgesprochen, die der Polizei in den Vorjahren bereits als Störenfriede aufgefallen waren. „Nur eine Person erhielt aufgrund seiner Störungshandlungen einen Platzverweis“, sagte Polizeisprecher Jens Petersen.

Geschätzte 10 000 Zuschauer säumten nach Angaben der Polizei die Straßen. Bei der Abschlussveranstaltung im Baxmann-Zentrum zählten die Beamten rund 1200 Karnevalsanhänger. Dort seien zwar zwei Menschen leicht verletzt worden. Aber: „Im Gegensatz zu den vergangenen Veranstaltungen der letzten Jahre brauchten keine Personen in Gewahrsam genommen zu werden und es wurden keine Personen so schwerwiegend verletzt, dass sich diese in ärztliche Behandlung begeben mussten“, sagte Petersen weiter.

Alkoholmissbrauch durch Kinder und Jugendliche konnten die Beamten nicht feststellen. Bei Verkehrskontrollen konnte die Polizei auch keine alkoholisierten Fahrer ausfindig machen. „Mit diesem insgesamt erfreulichen Ergebnis schaut die Polizeistation Hessisch Oldendorf erwartungsvoll auf das Jahr 2015“, sagte Polizeisprecher Petersen.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt