weather-image

Bauvorschrift geändert: Reupke-Gelände kann bebaut werden / Stadt liegt Kaufangebot vor

Jetzt zeigt sich, wer Mut zur Lücke hat

Hessisch Oldendorf (doro). Jetzt wird es konkret – zumindest, was die Weichenstellung für das ehemalige Reupke-Gelände in der Langen Straße in Hessisch Oldendorf betrifft. Grund ist die geänderte Niedersächsische Bauordnung. Sie besagt, dass der Grenzabstand zum Nachbargrundstück nur noch die Hälfte der Gebäudehöhe, mindestens jedoch drei Meter, betragen muss. Zuvor galt, dass dieser Abstand nur an zwei beliebigen Grenzen einer Länge von 17 Metern auf die Hälfte der Höhe, mindestens jedoch drei Meter, reduziert werden darf. Nach Absprache mit den Planern soll das Konzept nun überarbeitet und zeitnah ein Bauantrag eingereicht werden, erklärt Landkreissprecherin Sandra Lummitsch.

veröffentlicht am 05.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 17:21 Uhr

270_008_5537979_lkho107_0506.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt