weather-image
17°
Einzelhilfen bei Bedürftigen gefragt / Mittagstafel eingestellt / Spenden bei „Augen auf!“ immer willkommen

Initiative plant Benefizveranstaltung gegen Kinderarmut

Hessisch Oldendorf (ah). Seit der Gründung vor drei Jahren konnten die 15- bis 18-jährigen Mitglieder von „Augen auf! Initiative für Kinder“, die ehrenamtlich als Teamer in der evangelischen Kirchengemeinde arbeiten, dank vielfältiger Unterstützung Projekte gegen Kinderarmut erfolgreich umsetzen. Der Obstteller in der Grundschule am Rosenbusch oder attraktive Ferienaktionen für Kinder zu kostengünstigen Preisen zählen dazu.

veröffentlicht am 14.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 22:41 Uhr

270_008_5318388_lkho101_1403.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein Projekt ist im November eingestellt worden: die Mittagstafel im Gemeindehaus. Das gibt der neu gewählte Vorstand bekannt, zu dem Meike Förster, Isabel Voltmer, Pia Willeke und als Geschäftsführer Pastor Michael Hensel gehören. „Der Bedarf ließ nach den Sommerferien nach. Ich hoffe, dass Kinder aus wirtschaftlich schwierigen Verhältnissen inzwischen auch an manchen Schulen ein kostenloses Essen bekommen können“, sagt der Gemeindepastor, der sich für die Mittagstafel zwei Jahre lang selbst an den Herd stellte und für bis zu 14 Kinder kochte.

In den ersten beiden Monaten dieses Jahres wurden über „Augen auf!“ bereits 2510,92 Euro an Antragsteller ausgezahlt. „Momentan kommen vor allem Familien, die noch nie Geld von uns erhalten haben, und die sind sehr dankbar“, erzählt Schuldnerberaterin Silke Schmidt, die ehrenamtlich für die Initiative arbeitet. Dass es bei „Augen auf!“ Einzelhilfen in Höhe von 100 Euro für jedes bedürftige Kind gibt, die nicht vom Hartz IV-Satz abgezogen werden, hat sich bei Familien aller Nationalitäten mit geringem Einkommen herumgesprochen. Die Familien benötigen das Geld für Kleidung, Geburtstagsgeschenke, Autositze oder Kindermöbel, müssen dafür allerdings einen Kaufnachweis erbringen. Wer sich nicht an diese Vorgabe hält, wird von der Zuwendungsliste gestrichen, haben die Mitglieder von „Augen auf!“ beschlossen. Die Situation habe sich insgesamt etwas entspannt, sagt Silke Schmidt. Schließlich ermögliche auch das „Bildungspaket“, zusätzlich Zuschüsse zu Mittagessen, Klassenfahrten, Nachhilfe und Vereinsbeiträgen zu beantragen, so die Schuldnerberaterin.

Nichtsdestotrotz: Der Bedarf an finanzieller Unterstützung ist groß, wie der Rückblick auf 2011 zeigt: Ausgaben in Höhe von 13 220,83 Euro stehen 9946,95 Euro an Einnahmen gegenüber. Sie sind durch Spenden, den Erlös der „Augen auf!“-Auktion „Kinderträume“, Zuwendungen von der Stadt (2000 Euro) sowie der Sparkasse Weserbergland (500 Euro) zusammengekommen. „Die Differenz von 3273,88 Euro kann noch durch Rücklagen bewältigt werden“, betont Pastor Michael Hensel und fährt fort: „Wir sind sehr dankbar, dass immer wieder Menschen an die Initiative denken, auch bei Taufen, Trauungen oder goldenen Hochzeiten die Kollekte für „Augen auf!“ erbitten.“ Er fügt hinzu: „Spenden wie zuletzt von der Kanzlei von Aulock, Kügler & Behn nach ihrer Jubiläumsfeier sind ein Segen für unsere Arbeit.“

Um weiterhin auf Kinderarmut in der Stadt aufmerksam zu machen, planen die Jugendlichen von „Augen auf!“ ein neues Projekt. Für Sonnabend, 5. Mai, um 19 Uhr, laden sie zu einem Benefizkonzert in die grüne Mensa in der Hessisch Oldendorfer Mühlenbachstraße ein. Auftreten werden Musiker aus der Region, darunter Prime Time aus Großenwieden, der Gospelchor Deckbergen sowie Sina Mareike Schulte. Der Eintritt ist kostenfrei, alle Spenden kommen der Initiative für Kinder zugute. In diesem Rahmen ist auch die Gründung eines „Augen auf!“-Freundeskreises vorgesehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare