weather-image
23°

Werbering startet neues Projekt und informiert sich im Weserdorf

In Fuhlen sind Immobilien gefragt

FUHLEN. Ein Wintertag, wie er im Buche steht, der förmlich zum Aufenthalt im Freien einlädt. Da passt es gut, dass der Vorstand des Werberings Hessisch Oldendorf seine Mitglieder erstmals zu einem „Dorfspaziergang“ eingeladen hat. „Um die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in unserem Verband zu fördern, werden wir im Jahr 2017 verschiedene regionale Ausflüge anbieten. Es sollen zukünftig nicht nur unsere zahlreichen Veranstaltungen und Marketingaktionen im Vordergrund stehen. Vielmehr möchten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit geben, sich untereinander kennenzulernen und ein Miteinander zu entwickeln“, erklärt Karsten Bock, der gemeinsam mit Jochen Huch an der Spitze des Werberings steht.

veröffentlicht am 24.01.2017 um 18:24 Uhr

Der Vor-Ort-Termin in Fuhlen ist der erste einer Reihe. Foto: bj

Autor:

Barbara Jahn
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Wahl für den ersten Dorfbesuch ist auf Fuhlen gefallen. Dort begrüßt Heiko Eggers, Vorsitzender der örtlichen Dorfgemeinschaft, die Teilnehmer am Fährloch. „Es ist für uns ein wichtiges Zeichen, dass die Mitglieder des Werberings sich auch in den Dörfern sehen lassen“, betont er. Während des zweistündigen Rundgangs durch das Weserdorf macht der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft gemeinsam mit seinem Bruder Kai-Uwe Eggers deutlich, warum Fuhlen im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ so erfolgreich abgeschnitten hat: „Viele Verschönerungsarbeiten sind seit 2000 in Eigenleistung durch Mitglieder der Dorfgemeinschaft erbracht worden. Das Material wurde aus dem Topf der Dorferneuerung bezahlt, aber die Mitglieder der Dorfgemeinschaft bepflanzen und pflegen beispielsweise die Beete oder legen Streuobstwiesen an. Wir beginnen in Fuhlen kein neues Projekt mehr, ohne dass eine oder mehrere Personen dafür die Patenschaft übernehmen.“

Stationen während des Rundgangs sind unter anderem die Plätze am Ehrenmal und am Brunnen sowie die Ortsdurchfahrt mit den Bushaltestellen. „Wir sind stolz darauf, dass wir an den Buswartehäuschen Ziegelsteine verarbeitet haben, die aus der alten Ziegelei hier im Dorf stammen. Überhaupt haben wir bei vielen Maßnahmen historische Baustoffe eingesetzt, die wir gehortet hatten“, erzählt Kai-Uwe Eggers. „Jung und Alt gemeinsam für Fuhlen“, dieses Leitbild habe man zusammen erarbeitet und es werde gelebt, erklären die Brüder.

Stolz sei man darauf, dass die Einwohnerzahl konstant sei und es kaum leerstehende Immobilien gebe. „Im Gegenteil, wir haben teilweise Wartelisten von Interessenten, die gern ein Siedlungshaus kaufen möchten“, sagt Kai-Uwe Eggers. Die Mitglieder des Werberings hören mit Interesse, dass die Vermarktung über Facebook erfolgt.

Dass die Dorfgemeinschaft nicht nur ständig daran arbeitet, ihren Ort voranzubringen, sondern dass die Fuhlener auch gute Gastgeber sind, beweisen sie, indem sie unterwegs nicht nur heißen Glühwein oder Tee ausschenken, sondern auch zum Abschluss ins örtliche Wirtshaus einladen. „Ein gelungener Auftakt der Dorfspaziergänge“, bedankt sich Karsten Bock und versichert, dass es eine Fortsetzung geben werde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?