weather-image
22°

Hauptschule am Hohenstein und Wilhelm-Busch-Realschule zusammengelegt / 79 Schüler des ersten Jahrgangs begrüßt

In der Mühlenbachstraße gibt es jetzt nur noch die Oberschule

Hessisch Oldendorf (bj). „Wir sind neugierig auf euch, auf eure Stärken, eure Interessen aber auch auf eure Schwächen, denn wir wollen euch helfen, euch mit Wissen und Fähigkeiten für euer späteres Leben auszustatten“, begrüßt Ottmar Framke 79 Schülerinnen und Schüler in der Grünen Mensa in der Mühlenbachstraße. Sie sind der erste Jahrgang, der in die Oberschule, die seit dem 1. August als neue Schulform in Niedersachsen eingeführt ist, eingeschult wird.

veröffentlicht am 19.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 11:21 Uhr

Rektor Ottmar Framke begrüßt die neuen Schüler der Oberschule und deren Eltern in der Mensa. Foto: bj
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Schulleiter der Oberschule versichert den Jungen und Mädchen sowie deren Eltern, dass alle Kollegen hart und viel gearbeitet hätten, damit die Oberschule zum Erfolg für alle werde. „Sowohl die Hauptschule am Hohenstein als auch die Wilhelm-Busch-Realschule waren gute Schulen, daran werden wir anknüpfen“, versichert der Pädagoge. Mit dem heutigen Tag sei jedes siebte Kind neu an der Schule, damit seien auch die Eltern neu und daraus ergeben sich Chancen für alle. „Wir haben keine Angst vor Veränderung, wir freuen uns über neue Ideen. Wir wünschen uns eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und erwarten respektvollen Umgang miteinander“, sagt Ottmar Framke. Er appelliert an die Eltern, ihre Kinder zu unterstützen, und das bedeute auch, keine schulische Veranstaltung auszulassen und Interesse an der Schule zu zeigen.

Auch Hessisch Oldendorfs Bürgermeister Harald Krüger nimmt die Eltern in die Pflicht, wenn er sagt: „Geben Sie Ihre Kinder nicht nur an der Schule ab. Sie im Elternhaus vermitteln die Werte, die Vorbildcharakter haben und Maßstäbe setzen. Kümmern Sie sich, denn Sie wollen am Ende stolz sein auf Ihre Kinder.“ Er freue sich, dass sich die Eltern für die Oberschule entschieden hätten, und sei sicher, dass es eine gute Schule werde. Der Bürgermeister stellt heraus, dass es für den Schulleiter eine herausragende Aufgabe sei, zwei Kollegien zusammenzuführen. Er wisse, dass alle gemeinsam an der Qualität der Oberschule Hessisch Oldendorf arbeiteten.

An die Jungen und Mädchen appelliert Harald Krüger: „Arbeitet für eure Träume und vor allem geht dabei an eure Grenzen. Bildung ist der Schlüssel für die spätere Lebensqualität. Das bedeutet harte Arbeit für euch, ist aber bedingungslose Voraussetzung für den Erfolg.“

Bevor Schulleiter Framke das Geheimnis lüftet, wer mit wem in welcher Klasse und vor allem bei welchem Klassenlehrer ist, gibt es für die Neuen nicht nur eine Schultüte mit guten Wünschen. Mit ihrer Lehrerin Andrea Goebel haben Schüler der 10. Klassen ein Stück vorbereitet, in dem sie darstellen, wie Schulzeit sein kann. Sie machen den Jungen und Mädchen Mut, und das tun auch die Mitglieder des Chores mit ihren Liedern. Die Sechstklässler haben mit Ramona Hendel sogar an den letzten drei Ferientagen geübt, um die Einschulung musikalisch zu umrahmen. Pastor Michael Hensel und Pfarrer Martin Brzenska bitten Schüler und Lehrer auf die Bühne, um mit einer kleinen Geschichte zu zeigen, dass man als Einzelner nicht so schnell zerbrochen werden kann, wenn man sich zu einer Gruppe zusammenschließt und zusammenhält. Dann ist es endlich so weit, der Schulleiter stellt die Klassenlehrer vor. Angespannt warten die Schüler nun, ob der beste Freund oder die Freundin in derselben Klasse ist. Aufgeregt oder ganz cool starten sie dann zur ersten Unterrichtstunde in der Oberschule.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?