weather-image
23°

Großer Kinderkarneval am Sonntag im Baxmann-Zentrum / Buntes Bühnenprogramm und Spiele

In der Minigarde beginnen Narrenkarrieren

Annette Hensel

veröffentlicht am 28.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:41 Uhr

270_008_4448014_lkho102_2901.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hessisch Oldendorf. Die achtjährige Lisa und ihre siebenjährige Freundin Lilly sitzen gemütlich beisammen und unterhalten sich über den bevorstehenden Kinderkarneval. „Mir gefällt es, dass wir da Orden bekommen“, sagt Lisa und fügt hinzu: „Und es ist einfach so cool, auf der Bühne zu stehen und zu den Größeren zu gehören.“ Lilly, die ebenso wie Lisa in der Minigarde des Oldendorfer Carneval Clubs von 1972 tanzt, freut sich schon auf die Spiele im Anschluss an das Bühnenprogramm und auf die Disco.

Die Mädchen stärken sich mit Getränken und Naschereien, die ihnen kurz zuvor ein besonderer Würdenträger ausgegeben hat, Seine Tollität Prinz Thomas I. (Jentsch). Der Prinz ist eigens mit Ihrer Lieblichkeit Prinzessin Kerstin II. in die Mehrzweckhalle der Grundschule am Rosenbusch gekommen, um sich bei den Mädchen der Mini- wie der Prinzengarde für ihren Einsatz beim Karneval zu bedanken.

„Heidi, Heidi“ und „Anton, Anton“ tönt es stimmungsvoll vom Band, und die zwölf Mädchen der Minigarde hüpfen und drehen sich rhythmisch dazu. Ins Schwingen geraten auch die Röcke ihrer niedlichen Dirndl, die Lilly so hübsch, richtig weich und warm findet. Bereits beim Prinzenball hat die Tanzgruppe mit ihrem Auftritt die Gäste begeistert und dafür gesorgt, dass eine Rakete gezündet wurde. Die Minigarde, laut Prinzenball-Moderator Torsten Schulte „eine Talentschmiede des Oldendorfer Carneval Clubs“, gibt es seit zwölf Jahren. „Die Zahl der jüngeren Mädchen, die bei der Prinzengarde mittanzen wollten, wuchs damals stetig, da mussten wir eben handeln“, erinnert sich Hannelore Amelung, die mit den Garden die Tänze einstudiert. „Nachwuchsprobleme haben wir auch heute keine“, sagt sie, und ein Blick zu den Zaungästen der Generalprobe beweist: Schon die jüngeren Geschwister verfolgen den Showtanz der Minigarde mit strahlenden Augen und hüpfen am Rande eifrig mit. Wer reif und fit genug ist, könne ab einem Alter von vier Jahren einsteigen, meint Hannelore Amelung.

Hannelore Amelung (vorn) trainiert die Tanzgruppen, Jasmin Grundmann (2.v.li.) organisiert erstmals den Kinderkarneval.

Bereits am Sonntag wird die Minigarde erneut die Bühne stürmen, bei der zweiten großen Karnevalsveranstaltung des OCC stehen traditionell die Kinder im Mittelpunkt. Erstmals wirkt in diesem Jahr Jasmin Grundmann anstelle von Hannelore Amelung federführend im Organisationsteam des Kinderkarnevals mit. 2012 werden Vorbereitung und Durchführung ganz in ihrer Hand liegen. Ist es schwierig, solch eine Aufgabe zu übernehmen? „Bei der Organisation des Kinderkarnevals gehört einiges dazu“, sagt sie und zählt auf: Orden müssen bestellt und Vorgespräche geführt werden bezüglich des Programms, des neuen Kinderprinzenpaares und vor allem des Kinderelferrats. „Im Elferrat sitzen 14- bis 15-Jährige, die jetzt ausscheiden“, erklärt Jasmine Grundmann, die händeringend Jungen ab acht Jahren sucht, die Lust haben, diesem Elferrat beizutreten. Damit die kleinen Gäste vom Kinderkarneval auch etwas mit nach Hause nehmen können, gehört es im Vorfeld mit dazu, Werbematerialien und Süßigkeiten zusammenzutragen. Die 27-Jährige wirkt bei all dem so, als könne sie diese Arbeit nicht umhauen. Kein Wunder: Sie ist ein alter Hase im Narrengeschäft, fing bereits mit vier Jahren in der Minigarde des OCC an. Heute tanzt sie in der Prinzenehrengarde und bei den Ladykrachern mit und sitzt zudem im Elferrat. Auch Prinzessin war sie schon, nur in die Rolle des Tanzmariechens ist sie nie geschlüpft. „Alleine wollte ich nicht auf der Bühne stehen“, erklärt sie. Mit dem Karnevalsvirus sind viele ihrer Angehörigen infiziert, ihr Onkel Karsten Grundmann etwa ist zweiter Vizepräsident des OCC, mehrere Grundmänner sitzen im Elferrat, Cousine Jacqueline tanzt in der Prinzenehrengarde.

Morgen um 15.11 Uhr (Einlass: 14 Uhr) werden doch einige Herzen schneller schlagen, wenn es beim Kinderkarneval heißt: „Einmarsch!“ Die kleinen und großen Gäste im Baxmann-Zentrum erwarten Garde- und Showtanz der Prinzengarde des TSV Krankenhagen, die Proklamation des neuen Kinderprinzenpaares, Showtänze der Minigarde und der Prinzengarde des OCC, Tanzmariechen Tabea Sempf und Yannic Schönfelder in der Bütt. Im Anschluss sind alle Kinder eingeladen, sich an den Spielstationen zu vergnügen und ausgelassen in der Disco zu tanzen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?