weather-image
Geschäftsleute aus Zersen spenden Hamelner Einrichtung Geld für den Kauf eines Karussells

Im Kindergarten „Wirbelwind“ geht es bald rund

Zersen/Hameln. Im Karussell Runde um Runde zu drehen, lässt viele Kinderherzen höherschlagen. In der warmen Jahreszeit werden auch die Kinder im Heilpädagogischen Kindergarten „Wirbelwind“ in Hameln unzählige Runden drehen können, denn sie bekommen ein Karussell geschenkt. Eine Initiative Gewerbetreibender aus Zersen hat sich die Einrichtung ausgesucht, um ihr 2235,17 Euro zukommen zu lassen – den Erlös ihres elften Weihnachtsmarktes.

veröffentlicht am 18.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_6857775_lkho120_1801_IMG_3328_2_.jpg

Autor:

Annette Hensel
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir sind die einzigen in der Umgebung, die den Erlös ihres Weihnachtsmarktes nicht im Dorf lassen. Wir spenden immer an regionale Einrichtungen, die sich um Kinder kümmern, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“, so Mitglied Irene Knoche. Da sie alljährlich Wert darauf legen, mehr über die jeweilige Arbeit mit den Kindern zu erfahren, statten 16 Zerser dem Heilpädagogischen Kindergarten einen Besuch ab. Er ist die erste Einrichtung, die sie bereits zum zweiten Mal bedacht haben. Mit 1512,73 Euro finanzierte die Initiative vor zehn Jahren die Ausstattung eines Snoezelenraumes, einer Entspannungs- und Wohlfühlzone, mit. Verständlich, dass die Zerser auf diesen Therapieraum neugierig sind. Die Gruppe lässt sich von Einrichtungsleiterin Beate Wittenberg durch die Räumlichkeiten führen und ist begeistert, als sie den Snoezelenraum betritt. Mit seinen warmen Lichtspielen strahlt er Ruhe aus, ein Wasserbett dient den geistig und körperlich behinderten Kindern nicht nur zum Ausruhen, sondern auch zur besseren Körperwahrnehmung. „Da ist unser Geld gut angelegt“, erklärt Irene Knoche.

45 Kinder aus dem Landkreis im Alter von drei bis sechs Jahren mit besonderem Förderbedarf besuchen den Heilpädagogischen Kindergarten. Abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder mit Behinderungen, Verhaltensproblematiken oder Entwicklungsstörungen werden sie in sieben Gruppen von pädagogischen und therapeutischen Fachkräften betreut und gefördert. „Bei uns ist alles sehr strukturiert, wir haben feste Rituale, das gibt den Kindern Sicherheit“, erzählt Beate Wittenberg. Sie zeigt den Bewegungsraum mit Rutsche, den Raum zum Ausruhen in der Mittagszeit und die Gruppenräume. „Wir überladen sie nicht mit Spielmaterialien, um die Konzentration der Kinder auf das, was vorhanden ist, aufzubauen“, so die Heilpädagogin. „Früher wurden behinderte Kinder totgeschwiegen, hier sieht man, was man alles mit ihnen machen kann“, lobt Irene Knoche.

Den Weihnachtsmarkt im Hohensteindorf mit Buden, Rodelbahn und Weihnachtsmann organisiert die Initiative gemeinsam mit vielen Helfern seit 2003. 19 443,46 Euro hat sie seither für den guten Zweck zusammengetragen. Das Karussell für die „Wirbelwind“-Kinder, das sie an der mittig angebrachten Antriebsscheibe eigenhändig in Bewegung setzen können, steht schon länger auf der Wunschliste der Einrichtung. Die Außenumrandung kann komplett verschlossen werden, auch Rollstuhlkinder können mitfahren. In Kürze wird das Karussell bestellt. Aufgebaut werden soll es auf dem Kindergartenspielplatz. „Wir freuen uns sehr darüber, so hohe Spenden bekommen wir selten“, sagt Beate Wittenberg dankbar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt