weather-image
21°

Kinder malen Hessisch Oldendorfer Motive unter Anleitung von Ksenia Rechetova / Angebot des deutsch-russischen Vereins Sputnik

Hoher Wiedererkennungswert bei Ausstellung im Rathaus

Hessisch Oldendorf (ah). Mit bunten Aquarellfarben haben neun junge Künstler aus der Kernstadt den Baxmannbrunnen, die Grundschule am Rosenbusch oder Kunstwerke Friedrich Heißmeyers abgemalt. Der Wiedererkennungswert ist enorm, auch bei den Kirchplatz-Gemälden oder dem Marktplatz-Aquarell, in dem Apotheke, Eiscafé und Rathaus zu entdecken sind. Von der neunjährigen Azra stammt eine Obstschale mit filigranen goldenen Verzierungen. An den Früchten wird sichtbar, wie intensiv sie sich mit der Schattierung auseinandergesetzt hat.

veröffentlicht am 25.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:41 Uhr

270_008_5849189_lkho105_2509.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Für mich war es vollkommen überraschend, dass mein sportlicher Sohn am Malen Gefallen findet“, erzählt die Mutter des zehnjährigen David Sauer. Zufällig sei er zu einer Malstunde hinzugekommen, und die habe ihm so viel Spaß gemacht, dass er seither immer daran teilnehme. „Ich bin begeistert, denn beim Malen üben die Kinder zugleich konzentriert zu arbeiten.“

Seit einigen Tagen ist die erste Ausstellung der Neun- bis Elfjährigen am Eingang zum Bürgerbüro sowie an einem Fenster des Kultourismusforums zu sehen. Entstanden sind die Aquarelle im Malstudio von Ksenia Rechetova in der Südstraße, das zum Angebot des deutsch-russischen Vereins Sputnik 2000 gehört. „Leidenschaftlich gerne“ arbeite sie mit den Kindern, sagt die Kunstmalerin und erläutert: „Wir malen zu bestimmten Themen, beispielsweise Hessisch Oldendorf Motive oder aus dem Tierpark Bad Pyrmont.“ Mit dem Bleistift entwerfen die Schüler erst eine Skizze, bevor sie mit Aquarellfarben und viel Geduld dem Original nachempfundene Gemälde erstellen. „Diese Bilder bringen Leben und Farbe in das Foyer unseres Rathauses“, sagt Bürgermeister Harald Krüger, sichtlich angetan von den Kunstwerken und ergänzt: „Beeindruckend ist vor allem die Darstellung der räumlichen Tiefe in den sehr detaillierten Szenen aus dem täglichen Leben.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?