weather-image
10°

Hessisch Oldendorf wählt Bürgermeister wohl im Herbst

Hessisch Oldendorf (rom). Die Wahl eines neuen Bürgermeisters darf nicht gemeinsam mit der Europawahl am 25. Mai über die Bühne gehen. Dies hat das Innenministerium in Hannover festgestellt. Zuvor hatte sich die Verwaltung mit der Frage an die Landesregierung gewandt, ob die Wahl auch gemeinsam mit der Europawahl erfolgen darf, um Geld zu sparen.

veröffentlicht am 12.02.2014 um 12:11 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:21 Uhr

Innenministerium untersagt Zusammenlegung mit Urnengang am 25. Mai / Rat legt Termin im März fest
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie das Innenministerium auf Anfrage mitteilte, hatte es die Anfrage der Stadt Hessisch Oldendorf bereits im November beantwortet. Tenor: Es ist nicht möglich, die Wahl in einem Zeitraum abzuhalten, der länger ist als insgesamt neun Monate vor dem Amtszeitende des Bürgermeisters. „Eine Verbindung mit der Europawahl 2014 ist daher nicht möglich“, heißt es aus dem Ministerium wörtlich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt