weather-image
19°

Hessisch Oldendorf tüftelt an Konzept für die Zukunft

Hessisch Oldendorf (bj). Warum sollte sich die Stadt ein externes Planungsbüro für Stadtentwicklung einkaufen, wenn es genug Potenzial in den eigenen Reihen gibt? Diese Frage stellen sich Andreas Hage (Grüne) und Heiko Wiebusch, im Rathaus zuständig für die bauliche Entwicklung der Stadt.Das Stadtentwicklungskonzept, das die Verwaltung erarbeitet hat, ist „perspektivisch auf 2020 ausgerichtet“, erklärt Wiebusch und fährt fort: „Wir haben gute Leute hier im Rathaus und müssen uns deshalb nicht alle planerischen Leistungen dazukaufen, wenn es darum geht, ein Stadtentwicklungskonzept für Hessisch Oldendorf zu erstellen.“

veröffentlicht am 30.09.2013 um 16:54 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 12:41 Uhr

Das Stadtentwicklungskonzept ist „perspektivisch auf 2020 ausgerichtet“, sagt Rathausmitarbeiter Heiko Wiebusch. Montage: rom
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?