weather-image
Wahrendahler kommen sogar mit Kanone zur Grenzbeziehung

Hemeringer gehen neue Wege

Hemeringen (bj). Neue Wege zu gehen mit „50 plus“ hat das Team aus ehemaligen Fußballspielern des VfB Hemeringen in diesem Fall fast wörtlich gemeint. Mit vielen anderen haben sie sich aufgemacht, um die Grenzen der Gemarkung Hemeringen abzuschreiten. Auf neue Wege haben sich Gerhard Oehlert und seine Mitstreiter auch in anderer Hinsicht begeben.

veröffentlicht am 06.10.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 08:41 Uhr

Zur „Tour rund um Hemeringen“ waren nicht nur Vereinsmitglieder sondern auch Bewohner aus Hemeringen, Lachem und Fri
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir wollen unseren passiven Mitgliedern zeigen, dass sie nicht nur Beitragszahler sind“, erklärt der langjährige frühere Vorsitzende des Fußballvereins. Schon während seiner Amtszeit habe er den Vorsatz gefasst, zu honorieren, dass die ehemaligen Kicker des VfB dem Verein die Treue halten. Seit einem Jahr gibt es nun ein Angebot für die Ehemaligen, bei dem sich das Team um Gerhard Oehlert bemüht, verschiedene Interessen abzudecken. „Wir organisieren Radtouren, Dampferfahrten, Grillabende und Wanderungen“, sagt Gerhard Oehlert.

Normalerweise sind die ehemaligen Kicker unter sich, aber für die „Tour rund um Hemeringen“ hatten sie nicht nur die Mitglieder der Hemeringer Vereine und alle Dorfbewohner eingeladen. „Die Enttäuschung darüber, dass kein Lachemer zum Treffpunkt an der Apfelwiese kam, ist durch das Engagement der Wahrendahler, die es sich nicht nehmen ließen, mit der Kanone der Alpenjäger für einen würdigen Empfang zu sorgen, mehr als wettgemacht“, sagt Gerhard Oehlert. Viele Friedrichshagener waren zum Grillplatz gekommen und ließen sich mit den Wanderern von den Spielern der dritten Mannschaft verwöhnen. „Die haben sich sehr viel Mühe gegeben, da blieben keine Wünsche offen“, lobt nicht nur Oehlert den Einsatz der Fußballer, die sogar an Sitzgelegenheiten gedacht hatten. Die Initiatoren wollen sich nicht auf ihrem Erfolg ausruhen, sondern „wir überlegen, was wir als Nächstes für die Gruppe 50 plus anbieten wollen. Denn wir möchten bei allen die gute Laune erhalten“, betont Gerhard Oehlert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt