weather-image
10°

Fahrer des Tankwagens soll nicht sachgemäß gearbeitet haben

Heizöl versickert im Erdreich

Rumbeck (gro/tis). Zu einem Ölunfall musste am Mittwochabend die Ortsfeuerwehr Rumbeck in die Friedrichstraße ausrücken. Dort waren beim Befüllen eines Heizöltanks rund 100 Liter des Brennstoffs ins Erdreich gelangt, das ausgebaggert werden musste.

veröffentlicht am 21.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 04:41 Uhr

270_008_4385349_lkho101_2210.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach Angaben der Polizei Hessisch Oldendorf war es zu dem Ölunfall gekommen, weil der 29-jährige Fahrer eines Heizöltankwagens unsachgemäß gearbeitet hatte. So konnten rund 100 Liter des Kraftstoffes aus dem Überlauf austreten, die anschließend im Erdreich versickerten. Als die um 17.28 Uhr alarmierten Einsatzkräfte und die Polizei vor Ort eintrafen, hatte der 29-Jährige allerdings bereits seine Fahrt mit dem Tankwagen fortgesetzt. Gegen den Obernkirchener wird wegen Bodenverunreinigung ermittelt.

Der Sohn des Hausbesitzers hatte als erste Maßnahme bereits Katzenstreu auf den verunreinigten Boden aufgebracht. Die Feuerwehrkräfte deckten den Bereich mit Ölbindemittel ab und errichteten in dem neben dem Haus fließenden Bach vorsichtshalber eine Ölsperre. Auf Anordnung der ebenfalls alarmierten Unteren Wasserbehörde des Landkreises musste das Erdreich in dem betroffenen Bereich noch in den Abendstunden ausgebaggert werden. Rund zwei Kubikmeter mit Heizöl verunreinigtes Erdreich wurden entsorgt.

Die Einsatzkräfte begutachten die Schadensstelle.

Foto: gro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt