weather-image
Oberschule richtet zum Sommer neuen Zweig ein

Gymnasiales Angebot genehmigt

Hessisch Oldendorf. Jetzt ist es offiziell: An der Oberschule Hessisch Oldendorf wird mit Beginn des kommenden Schuljahres 2016/2017 ein gymnasiales Angebot eingerichtet. Die Hessisch Oldendorfer Schüler von der fünften bis zur zehnten Klasse können sich so künftig lange Schulwege bis zum Gymnasium nach Hameln sparen. Dorthin müssen sie fortan erst ab der Oberstufe.

veröffentlicht am 12.02.2016 um 17:42 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:36 Uhr

270_008_7833366_LKHO_Oberschule_2_.jpg

Autor:

Maike Lina Schaper
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Kreisrätin Petra Broistedt begrüßt diese Entscheidung der Landesschulbehörde und freut sich in diesem Zusammenhang insbesondere über die Zustimmung der Stadt Hameln: „Diese Genehmigung, künftig einen gymnasialen Zweig an der Oberschule zu verankern, ist ein wichtiger Beitrag für die Standortsicherung Hessisch Oldendorfs.“ Damit werde auch einem lang gehegten Wunsch vieler Eltern aus dem Raum Hessisch Oldendorfs Rechnung getragen.

Auch Schulleiter Ottmar Framke und sein Kollegium sind froh, dass sie nach langjährigen Widerständen seitens des Kreistages und der Stadt Hameln nun ein gymnasiales Angebot einrichten können: „Jetzt sind wir da, wo wir schon vor fünf Jahren sein wollten. Wir haben den Gedanken, an unserer Schule einen Gymnasialzweig einzurichten, schon seit Entstehen der Oberschule verfochten. Das Ganze war mit viel Arbeit verbunden.“ Framkes Hoffnung liegt nun darauf, dass die Schule in Ruhe den gymnasialen Zweig aufbauen kann – „ohne Querschüsse aus der Politik“, denn „Schule brauche eben auch Ruhe für ihre Arbeit“.

Eine Kooperation für die weitere Beschulung der Gymnasiasten nach der zehnten Klasse mit dem Hamelner Albert-Einstein-Gymnasium wird es nach Aussage Framkes aber nicht geben. „Wir sind eine eigenständige Schule und die Schüler können sich aussuchen, wo sie im Anschluss ihr Abitur machen wollen. In Hameln gibt es ganze sechs Schulen, die diesen Abschluss anbieten.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt