weather-image
13°

Gebühren bleiben in diesem Jahr stabil

Gute Bilanzen für Abwasserbetrieb

HESSISCH OLDENDORF. Der Abwasserbetrieb, der Baubetriebshof und die Betriebsführung der Stadt Hessisch Oldendorf schließen das Jahr 2016 allesamt mit positiven Bilanzen ab. Die gute Nachricht für alle Einwohner: Eine Gebührenerhöhung wird es daher in diesem Jahr nicht geben.

veröffentlicht am 10.08.2017 um 16:54 Uhr

Im vierten Jahr in Folge konnten der Abwasserbetrieb und der Baubetriebshof in Hessisch Oldendorf positive Zahlen verzeichnen. Foto: wal
Johanna Lindermann

Autor

Johanna LindermannDWZ Volontärin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es ist bereits das vierte Mal in Folge, dass die Abwassersparte Gewinne verzeichnen kann, seit der Eigenbetrieb Abwasser besteht, der im Jahr 1999 eingerichtet wurde. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Bilanz noch einmal verbessert werden, sodass der Abwasserbetrieb und der Baubetriebshof nun über ein finanzielles Polster von rund 361 000 Euro verfügen.

Unter anderem konnte die Entschuldung des Betriebs fortgeführt werden und neue Investitionen könnten über eigene Mittel finanziert werden, sagt Björn Ladage, Betriebsleiter der Technischen Betriebe der Stadt Hessisch Oldendorf. Darüber hinaus sei die Abwassermenge gestiegen, „was als sehr positiv bewertet werden kann“, so Ladage. Dies liege unter anderem daran, dass in allen Stadtteilen mehr Wasser verbraucht wurde. Das spiegele unter anderem auch die stabile Einwohnerzahl wieder. „Das ist eine Besonderheit in Hessisch Oldendorf“, sagt Ladage. „Viele Versorger stellen fest, dass die Verbrauche weiterhin rückläufig sind.“

Die sogenannte Kanalbenutzungsgebühr, die schon seit vielen Jahren stabil sei, bleibe daher auch 2017 bei dem konstanten Wert von 3,06 Euro pro Kubikmeter Abwasser, sagt Ladage. Seit dem Jahr 2006 musste dieser Beitrag nicht mehr erhöht werden. Wie es im kommenden Jahr weitergehe, müsste dann nach den jeweiligen Entwicklungen entschieden werden.

„Wir sind sehr zufrieden“, sagt auch Thomas Figge, Vorsitzender des Betriebsausschusses des Abwasserbetriebes und des Baubetriebshofes der Stadt Hessisch Oldendorf. Ladage leiste mit dem gesamten Team gute Arbeit. „Das spiegelt sich auch in den Zahlen wider“, so Figge. Für die Zukunft der Betriebe sehe er einen guten Weg, auch wenn sich hier im nächsten Jahr Veränderungen anbahnen würden. Höhere Kosten für die Bürger sollen jedoch möglichst vermieden werden. „Wir arbeiten an Lösungen, die eine Erhöhung der Gebühren verhindern sollen, und ich bin positiv, dass wir das schaffen.“

Im vergangenen Jahr hatte es Befürchtungen gegeben, wie es mit dem Abwasserbetrieb weitergehe, nachdem bekannt wurde, dass der Teppichhersteller Dura seinen Standort in Hessisch Oldendorf schließt (wir berichteten). Seit dem 1. Januar betreibe die Firma HO Logistik und Service GmbH die Betriebsanlagen der Dura Teppichwerke GmbH, teilt die Stadtverwaltung mit. „Die gewerblichen Abwassermengen und Schmutzfrachten hieraus sind weiterhin rückläufig.“ Dura halte jedoch immer noch 49 Prozent an der Kläranlagengesellschaft der Stadt Hessisch Oldendorf; die übrigen 51 Prozent liegen weiterhin bei der Stadt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt