weather-image
19°

Griff in die Kasse beim OCC

Hessisch Oldendorf (ah). Hoch her ging es bei der Jahreshauptversammlung des Oldendorfer Carneval Clubs von 1972, als auf der Tagesordnung der Bericht der Kassenprüfer Martin Knief und Michaela Hennecke anstand. „Wir können bis zum 7. Mai 2008 keine Befreiung erteilen“, erklärte Knief.

veröffentlicht am 28.04.2009 um 10:08 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 13:21 Uhr

Mariechen
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hessisch Oldendorf (ah). Hoch her ging es bei der Jahreshauptversammlung des Oldendorfer Carneval Clubs von 1972, als auf der Tagesordnung der Bericht der Kassenprüfer Martin Knief und Michaela Hennecke anstand. „Wir können bis zum 7. Mai 2008 keine Befreiung erteilen“, erklärte Knief.
 Während vom 8. Mai an, als die neue Schatzmeisterin Heidi Lücke-Lange das Kassenbuch übernahm, bis zum Jahresende alles korrekt geführt worden sei, gäbe es „vom 1. Januar bis zum 7. Mai Unstimmigkeiten“, fügte er hinzu. Michaela Hennecke konkretisierte: „Es gibt kein Kassenbuch für diesen Zeitraum.“ Spenden seien nicht verzeichnet worden und Gelder zu spät geflossen.  „Da ist noch einiges windig“, bemerkte Vorstandsmitglied Werner Achilles. „Für mich ist das Unehrlichkeit“, empörte sich die Leiterin der Tanzgarden, Hannelore Amelung, die monatelang auf Geld zum Kauf neuer Sweatshirts für ihre Tänzerinnen gewartet hatte. Erst als öffentlich wurde, dass längst eine Summe gespendet worden war, sei das Geld plötzlich auf dem Konto gewesen. Als darüber diskutiert wurde, ob die Lage über Dritte geklärt werden sollte, wandte Michaela Hennecke ein: „Ich bezweifle, dass da noch was nachvollziehbar ist“; schließlich fehlten ja sämtliche Unterlagen.  

 Weiter galt es, für den Verein, der in dieser Session von zwei Vizepräsidenten geführt wurde, einen neuen Präsidenten zu wählen. Aufgestellt wurden Peter Zimmer, Heidi Lücke-Lange und Heiner Amelung, der sich als einziger bereiterklärte, zur Wahl zu stehen. Mit 28 Ja-Stimmen bei acht Gegenstimmen, drei Enthaltungen und zwei ungültigen Stimmen wurde er zum neuen Präsidenten des OCC gewählt; Vize-Präsident wurde Martin Knief. Damit musste mit Henning Mutig zusätzlich noch eine neuer Kassenprüfer gewählt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt