weather-image
Mädchen und Jungen in Weibeck und in Fischbeck dürfen sich freuen

Geld für weitere Spielgeräte ist da

Fischbeck (pj). Im Frühjahr des Vorjahres hatten sich die Mitglieder des Ortsrates aufgemacht und die Spielplätze besichtigt. Einig waren sich die Politikerinnen und Politiker, dass dringend Handlungsbedarf besteht, denn die Spielplätze waren in keinem guten Zustand. Dabei wurde auch beschlossen, dass kleinere Spielplätze, die nicht mehr gebraucht werden, anders genutzt werden sollen. Da der Aufwand für die Grünpflege damit entfalle, könnten andere Spielplätze besser in Schuss gehalten werden, sind sich die Politiker einig.

veröffentlicht am 01.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:21 Uhr

Für Kinder wenig reizvoll ist der Spielplatz in Weibeck. Foto: bj
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der öffentlichen Sitzung des Ortsrates waren sich die Politiker von CDU und Grünen, SPD und der CBL einig, dass die zur Verfügung stehenden Dorfstrukturmittel für die Verbesserung der Spielplätze fließen sollen. Der Ortsrat kann nach Auskunft von Ortsbürgermeister Günter Peschke auf rund 9 000 Euro für diese Maßnahmen zugreifen. Damit könnte der Spielplatz an der Straße „Am Schmäling“ eine neue Seilbahn erhalten. Angeschafft werden soll auch neues Spielgerät für den Kinderspielplatz in Weibeck, der derzeit dürftig bestückt ist. Darüber hinaus stehen auf der Liste des Ortsrates noch zwei weitere Plätze in Fischbeck.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt