weather-image
23°

Neue Steuerung, damit beim Heizen keine Energie verloren geht

Für Handwerker drängt die Zeit

Hessisch Oldendorf (bj). Während die Kinder ihre Ferien genießen konnten, haben Handwerker verschiedener Gewerke die Zeit genutzt, die eine oder andere bauliche Maßnahme in den Schulen und den Kindergärten durchzuführen.

veröffentlicht am 22.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 11:21 Uhr

Josef Bogazz stemmt das Mauerwerk für die Tür auf. Foto: bj
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ob den Schülern in Fischbeck auffällt, dass in der Bücherei neue Fenster eingebaut wurden oder ob die Jungen und Mädchen im Kindergarten bemerken, dass die Wände neu gestrichen wurden, ist fraglich. Aber sicher ist, dass die Grundschüler am Rosenbusch feststellen, dass sich die Ausgabe der Außenspielgeräte vereinfacht hat. „Die Geräte wurden bisher durch ein Fenster rausgereicht, durch eine bauliche Veränderung haben wir die Abläufe vereinfacht“, sagt Volker Wilharm, im Hessisch Oldendorfer Rathaus für Gebäudewirtschaft zuständig. Das vorhandene Fenster wurde herausgebrochen und wird durch eine Außentür ersetzt, sodass die Außenspielgeräte ab Mitte dieser Woche problemlos ausgegeben werden können.

Nicht sichtbar, aber wesentlich ist in der Hessisch Oldendorfer Grundschule Am Rosenbusch der Einbau einer Heizungseinzelraumreglung. Hierbei handelt es sich um eine Baumaßnahme, die helfen soll, Heizkosten zu sparen. „Dies geschieht unter anderem durch den Einbau von Fensterkontakten. Wird in einem Klassenraum ein Fenster geöffnet, schaltet sich dort die Heizung aus“, erklärt VolkerWilharm. Die zentrale Steuerung der Heizungsanlage erfolge durch den Hausmeister. Über einen Rechner kann der Wärmebedarf ermittelt und entsprechende Zeiträume vorgegeben werden. Experten haben errechnet, dass durch die Realisierung dieser Maßnahme im Jahr zwanzig Prozent an Heizkosten gespart werden können.

Da die Ausstattung der Grundschule am Rosenbusch mit einer Heizungsraumeinzelreglung eine energetische Maßnahme ist, können Mittel aus dem Konjunkturpaket II zur Finanzierung eingesetzt werden. „Der Vergabewert beläuft sich auf rund 47 000 Euro, davon werden 90 Prozent aus KP II finanziert“, sagt Hartmut Büttner, Fachbereichsleiter für bauliche Entwicklung im Rathaus.

Er bestätigt, dass auch die Sanierung der WC-Anlage im Kindergarten Mühlenbachstraße und der Umbau des Büros im Kindergarten Fuhlen zum Personal-WC abgeschlossen sind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?