weather-image
33°

Hessisch Oldendorf profitiert von Leader-Mitteln / Weitere Projekte sollen angeschoben werden

Für die Zukunft gewappnet sein

Hessisch Oldendorf. Bei allen Sparmaßnahmen will die Stadt Hessisch Oldendorf gemäß ihren Haushaltsberatungen im Oktober vorigen Jahres auch 2016 investieren – und plant dabei mit Leader-Mitteln. Im April vorigen Jahres wurde die Region westliches Weserbergland erneut als Leader-Region ausgewählt.

veröffentlicht am 20.04.2016 um 15:47 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:56 Uhr

270_008_7853365_lkho111_Dana_0404.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und die Stadt Hessisch Oldendorf ist Teil der erfolgreichen Bewerbung. In den Investitionsplan für dieses Jahr wurden damals 125 000 Euro für Leader-Projekte bereitgestellt. Die Hälfte davon – 62 500 Euro – sollen als Zuschüsse vom Land in die Stadt fließen. Hessisch Oldendorf will in diesem Jahr mit Leader-Unterstützung in die vier Bereiche demografische Daseinsvorsorge, „Umbau statt Zuwachs“, Wirtschaftsentwicklung und Naturschutz investieren. In der Vergangenheit flossen in der Stadt Leader-Gelder beispielsweise schon in den Zweckverband Touristikzentrum westliches Weserbergland, in den historischen Spaziergang Hessisch Oldendorf, die Scater-Anlage und in Parkplatzerweiterung und Gebäudesanierung im Stift Fischbeck.

Das Programm „Leader“ steht für die „Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“ und ist ein Förderinstrument der Europäischen Union zur Stärkung und Weiterentwicklung der ländlichen Räume. Insbesondere durch den Ansatz, Impulse und Ideen aus der Bevölkerung in Aktionsgruppen zu nutzen, sollen die Stärken einer Region optimal genutzt und ausgebaut werden.

Die Leader-Region Westliches Weserbergland ist in der jetzigen zweiten Förderperiode 2014-2020 eine von 41 Regionen, denen für ihre Arbeit diesmal insgesamt ein Fördervolumen von über 100 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Die Leader-Region umfasst den westlichen Teil des Landkreises Hameln-Pyrmont mit dem Flecken Aerzen, der Stadt Hessisch Oldendorf und dem westlichen, ländlich geprägten Teil der Stadt Hameln. Hinzu kommen die Gemeinde Auetal und die Stadt Rinteln (mit Ausnahme der Kernstadt), die dem Landkreis Schaumburg angehören.

Der LEADER-Region Westliches Weserbergland steht für die laufende Förderperiode voraussichtlich ein Gesamtbudget von 2,4 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung. Diese Mittel sollen auf unterschiedliche Handlungsfelder verteilt werden: Für die laufenden Kosten, beispielsweise Regionalmanagement, Geschäftsstelle oder Öffentlichkeitsarbeit, werden 20 Prozent veranschlagt. Die verbleibenden 1,92 Millionen Eurowerden für die Förderung von Projekten eingesetzt.

Bei der Vergabe der Mittel soll diesmal der Gestaltung des demografischen Wandels und der Sicherung der Daseinsvorsorge das höchste Gewicht bei-

gemessen; hier werden 672 000 Euro zur Förderung von Projekten bereitgestellt. In direktem Zusammenhang mit dem demografischen Wandel steht der Bauzustand in den Orten; hier wird die Innenentwicklung der Dörfer mit insgesamt 480 000 Euro bedacht. Jeweils 384 000 Euro sind für die regionale Wirtschaftsentwicklung und den Umwelt- und Klima-

schutz beziehungsweise Projekte in der Landwirtschaft vorgesehen.

Anträge zur Förderung können öffentliche Institutionen und Kommunen sowie Private mit Gewinnabsichten, beispielsweise Investoren und Private ohne Gewinnabsichten, beispielsweise Vereine, stellen. Über die Förderung der Projekte entscheidet die LEADER-Arbeitsgemeinschaft, die zweimal im Jahr zusammen kommt. Vorgesehen sind Termine jeweils im März und Oktober eines jeden Jahres. Eine Frist von sechs Wochen vor den benannten Sitzungen muss von den Antragsstellern zur Einreichung der Unterlagen eingehalten werden, um für die jeweilige Sitzung der LEADER-Arbeitsgemeinschaft berücksichtigt zu werden und eine Priorisierung der Projekte hinsichtlich der Qualität und Zielerreichung vornehmen zu können.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?