weather-image
28°
Fitness an der freien Luft / Zielgruppe Senioren und Kinder

Fünf Sportgeräte im Münchhausen-Park aufgestellt

HESSISCH OLDENDORF. Wer sich körperlich ertüchtigen will, kann neuerdings in den Münchhausen-Park gehen. Insgesamt fünf Fitness-Geräte stehen dort auf einem gepflasterten Areal und warten auf ihre Nutzung. Die Idee stammt vom Seniorenbeirat der Stadt, der sich bei der Gestaltung des Platzes eingesetzt hat.

veröffentlicht am 21.11.2017 um 15:07 Uhr

Zwei von fünf Freiluft-Fitnessgeräten, die den Münchhausenpark bereichern. Foto: boh
bohrer1

Autor

Stefan Bohrer Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wer kennt das nicht? Man steigt zu Fuß eine Treppe hinauf, ist oben angekommen, ganz aus der Puste und schnappt hörbar nach Luft. Die Gesichtsfarbe hat sich von zartrosa ins Aschfahle verfärbt, die Lippen sind mattblau. Spätestens jetzt ist es Zeit, etwas für die körperliche Fitness zu machen. Besonders dann, wenn man das 60. Lebensjahr überschritten hat. Nur wer regelmäßig joggt oder Gewichte stemmt und dabei noch auf seine schlanke Linie achtet, beugt nachhaltig Herz- und Kreislauferkrankungen vor. Und ganz nebenbei wird auch noch das Wohlbefinden gestärkt.

Abhilfe schaffen kann natürlich der Gang ins örtliche Fitness-Studio oder aber einfach mal ein Besuch im Münchhausen-Park. Mitten im Grünen an prominenter Stelle kann man in der weitläufigen Grünanlage neuerdings etwas finden, was förmlich dazu einlädt, sich körperlich zu betätigen. Insgesamt fünf Geräte stehen dort auf einem gepflasterten Areal und warten auf ihre Nutzung. Die kostet noch nicht einmal einen Cent. Dieser sogenannte Generationenpark stellt ein als Projekt einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des Ziels „Ausbau und Schaffung von Angeboten für Mehrgenerationen“ dar.

Die Idee stammt vom Seniorenbeirat der Stadt, der sich bei der Gestaltung des Platzes eingesetzt hat. Entstanden ist ein Treffpunkt als Freizeit- und Veranstaltungsgelände auf dem gemeinsam Sport getreiben werden kann. Trotzdem sind die Geräte nicht nur zur Gesundheitsprophylaxe und therapeutische Nutzung aufgestellt worden, sondern stellen ganz nebenbei auch eine weitere touristische Attraktion im Stadtgebiet dar, die Einheimische, Wanderer und Radfahrer aller Altersgruppen zusammenführt.

Gleichzeitig ist die Anlage als Angebot zur Kinderbetreuung und für junge Familien zu werten. Kurz gesagt – ein Park, in dem sich jahreszeitenunabhängig Jung und Alt treffen können, gemeinsam trainieren, Spaß haben und ins Gespräch kommen. Ruhebänke werden demnächst aufgestellt. Die Kosten für die Anlage belaufen sich dann auf insgesamt 30 000 Euro, von denen 50 Prozent aus EU-Fördermitteln stammen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare