weather-image
23°

Wie der 120-Einwohner-Ort zu seinem Namenszusatz kam

Freistaat Wahrendahl

WAHRENDAHL. Bayern ist ein Freistaat, Sachsen und Thüringen auch. Ein kleinerer und zumeist unbekannter Freistaat in Deutschland ist das Örtchen Wahrendahl, zu dem gerade einmal 38 Häuser und 120 Einwohner gehören. So ganz offiziell ist das Ganze dann auch nicht.

veröffentlicht am 24.01.2017 um 13:47 Uhr

Wahrendahl hat 38 Häuser – und die Bewohner können mit Fug und Recht behaupten, dass sie in einem Freistaat leben. Foto: Wal
Avatar2

Autor

Marina Fuchs Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

WAHRENDAHL. Wahrendahl – das sind 38 Häuser mit etwa 120 Einwohnern. Und ganz viel Landschaft. Und einer Besonderheit, die viele Auswärtige stutzen lässt: Kommt man die Kreisstraße 26 von Hemeringen hoch (bereits ab Hemeringen heißt die K 26 übrigens bereits Wahrendahler Straße), wird man schon am Gasthaus Forellental von einem Schild „Freistaat Wahrendahl“ empfangen. Und auch auf vielen Autos entdeckt man hier neben dem HM-Kennzeichen einen Zusatzaufkleber, der darauf hinweist, dass der Fahrer aus einem Freistaat stammt.

Geschichtskundige mögen sich erinnern: Freistaat ist die im 19. Jahrhundert entstandene deutsche Bezeichnung für einen von keinem Monarchen regierten freien Staat, das heißt für eine Republik. In der Weimarer Zeit war der Begriff des Freistaats die amtliche Bezeichnung der meisten deutschen Flächenländer. Und bis heute ist es amtlicher Namensbestandteil für die Länder Bayern (seit 1945), Sachsen (seit 1990) und Thüringen (seit 1993).

Doch wie kam Wahrendahl, das bis zur Gebietsreform 1973 Ortsteil der Gemeinde Hemeringen war und mit diesem zu Rinteln gehörte, zum Titel „Freistaat“? Hierfür hat der Wahrendahler Heinz-Otto Hoppe gleich mehrere Erklärungen und Anekdoten parat: Die eine Entstehungsgeschichte des idyllisch in den Wäldern der Ausläufer des Lipper Berglandes eingebetteten „Freistaates“ hängt zusammen mit dem seit 1842 gefeierte Hemeringer Schützenfest. Die nächste Mobilmachung ist übrigens am 12. Mai 2018, das Schützenfest findet dann wieder vom 22. bis 25. Juni statt.

Foto: Wal

Das Schützenfest hat seinen Ursprung in der Zeit, als sich die in Russland gescheiterten Truppen Napoleons in kleineren Gruppen von 1812-1816 zurück in ihre Heimat durchschlugen. Um sich zu verpflegen, wurden Dörfer überfallen und ausgeraubt. Auch in Hemeringen kam es zu blutigen Übergriffen. Dies führte dazu, dass sich eine Bürgerwehr gründete. Damit war der Grundstein für die Schützenkompanie gelegt.

Um nun aber ein Schützenfest mit historischer Schlacht feiern zu können, bedurfte es eines Feindes. Eine Räuberkompanie musste her! In Wahrendahl wurden hierzu die „Alpenjäger“ als feindliche Kompanie und Gegenpart zu den Hemeringer Königstruppen aus der Taufe gehoben. Und wie Heinz-Otto Hoppe, der als Spieß Depeche dieser Truppe angehört, mitzuteilen weiß, kam es an einem der Übungsabende im Vorfeld eines Schützenfestes im denkwürdigen Jahre 1998 zur Geburt des Freistaates. Mit Blick auf das größere Hemeringen, das in der gespielten Schützenfest-Schlacht immer den König stellt, fiel der neidvolle Ausspruch: „Was interessiert uns der König, wir sind Freistaat.“ Und somit war der „Freistaat Wahrendahl“ ausgerufen.

Heinz-Otto Hoppe aber noch lieber ist die politische Erklärungsversion für die Freistaaterei auf dem Berge: So liegen an einem der Hessisch Oldendorfer Kreisel symbolisch für die 24 Ortsteile 24 Findlinge im Kreis. Doch die Wahrendahler meinen, man müsse auch ihr Dorf berücksichtigen, und eigentlich einen 25. Findling dazulegen. Weil das aber nicht geschah, habe man in Wahrendahl gemeint: „Dann sind wir eben Freistaat, wenn wir schon nicht dazugehören sollen“, so Hoppe.

Und so haben die Wahrendahler jetzt an drei Stellen im Dorf ihre Freistaat-Schilder aufgestellt. Und damit auch schon territoriale Zugewinne am Gasthaus Forellental markiert: Als nämlich dessen Wirt Frank Meyer 2010 Hemeringer Schützenkönig wurde, haben die Wahrendahler die allgemeine Schützenfest-Seeligkeit dazu genutzt, das rund 400 Meter von ihrem Ort liegende Gasthaus per Freistaat-Schild kurzerhand zu annektieren, erklärt Hoppe: „So hatten die Wahrendahler endlich auch mal ihren eigenen König.“

Und mit Genugtuung haben Wahrendahls Freistaatler erst jüngst registriert, dass der Tourismusverband unlängst seine Wanderwegmarkierungen an der Halterung eines Freistaat-Schildes befestigt haben. Hoppe: „Damit ist das Ganze nun doch schon so gut wie offiziell.“ Doch es sollte noch besser kommen, als Bürgermeister Krüger jetzt zur konstituierenden Ortsratsitzung kam. Denn da, so Stabsfeldwebel Depeche, soll das Stadtoberhaupt doch wahrlich aus offiziellem Munde vom „Freistaat Wahrendahl“ gesprochen haben…



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?