weather-image

Wende bei der Betreuungsstätten-Finanzierung / SPD-Ortsfraktion empört über geringe Mittelzuweisung

Fördermittel für Krippen reichen bei weitem nicht aus

Hessisch Oldendorf (doro). Kehrtwende bei der Krippenfinanzierung: Nicht aus dem Konjunkturpaket II, wie zunächst von der Gleichstellungsbeauftragten Margaretha Seibert angekündigt, sollen die Krippen Hessisch Oldendorf, Hemeringen, Fischbeck und Rumbeck finanziert werden, sondern mit Mitteln des Landes, des Landkreises und der Kommune. Von den veranschlagten 750 000 Euro Gesamtvolumen werden nun rund 550 00 Euro durch das RIK-Programm (Richtlinie Investitionen Kinderbetreuung) des Landes Niedersachsen bereitgestellt.

veröffentlicht am 05.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 12:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt