weather-image

Für Hemeringer Krippenerweiterung wird die teure Variante gewählt, weil neues Betreuungsmodell noch teurer wäre

Flexibles Personal effizienter als günstiger Anbau

Hemeringen (doro). In Hemeringen soll an die 2011 fertiggestellte Kinderkrippe erneut angebaut werden. Nicht ausgeschöpfte Mittel aus dem Förderprogramm RIK des Landes machen es möglich. Der Eigenanteil der Stadt am 392 449 teuren Anbau beträgt 188 000 Euro.

veröffentlicht am 26.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt