weather-image
22°

Nachfolgerin beginnt am 1. Juni

Fischbecker Stift: Äbtissin geht in den Ruhestand

Fischbeck (epd). Im Stift Fischbeck steht ein Personalwechsel an: Die bisherige Äbtissin Uda von der Nahmer geht in den Ruhestand.  Das hat die Klosterkammer Hannover am Mittwoch mitgeteilt. Ab dem ersten Juni übernimmt demnach dann die evangelische Pastorin Katrin Woitack. Diese war zuletzt Pastorin an der Apostelkirche in Hannover und wurde dort im März verabschiedet. Fischbeck ist eines der 15 niedersächsischen Klöster und Stifte, die seit der Reformation als evangelische Damenstifte fortbestehen und von der Klosterkammer Hannover verwaltet werden. Derzeit leben sieben alleinstehende evangelische Frauen im Stift.

veröffentlicht am 02.04.2015 um 15:49 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:22 Uhr

Äbtissin Uda von der Nahmer und Kapitularin Ursula Schroeder stellen das Programmheft für die Jahreszeitenkonzerte
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Stift Fischbeck übernimmt bald eine neue Äbtissin. Foto: bj


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?